Anzeige

Durch einen Kunststoffzapfen, der den inneren Hohlraum des Mundstückes ausfüllt, verhindert eine neue Entwicklung der Georg Menshen GmbH & Co. KG, Finnentrop, dass bei der Heißabfüllung von viskosen Fruchtpürees in Standbodenbeutel das Füllgut mit eventuell vorhandenen Keimen im Mundstück in Berührung kommt. Zwei Dichtzonen vermeiden sowohl Undichtigkeit als auch den Aufstieg von Teilen des Pürees durch Kapillarkräfte in das Mundstück. Damit können nun auch dickflüssige Füllgüter in flexible Verpackungen mit Einschweißteil gegeben werden und mittels der Heißabfüllung für einen längeren Zeitraum von bis zu 18 Monaten schonend haltbar gemacht werden.

Unternehmen

Georg Menshen GmbH & Co. KG

Industriestr. 26
57413 Finnentrop
Deutschland

Zum Firmenprofil