Anzeige

Ein Applikationsverfahren, das die C-Wrap-Etikettierung für die Preisauszeichner der GLM-I Serie von Bizerba ermöglicht und damit industriell einsetzbar ist, hat die Bizerba GmbH & Co. KG, Balingen, entwickelt. Zu Beginn wird die Verpackung auf einem Förderband dynamisch verwogen. Die Artikeldaten werden anschließend aufbereitet und auf das Etikett gedruckt. Der C-Wrap-Applikator fördert das Etikett dabei vertikal nach unten. Es hängt durch eine Öffnung im Förderband und wird von der Verpackung während der Durchfahrt aufgenommen. Mit der Software Bizerba Label Designer lässt sich das Layout individuell gestalten und der Anwender kann selbst entscheiden, an welcher Stelle Produktinformationen platziert werden sollen. Die Etiketten können im Thermotransfer- oder Thermodirektverfahren bedruckt werden und sind in Länge und Farbigkeit variabel. Der Kunde bedient sich nur eines Grundlayouts und zeichnet damit variabel alle Produkte aus – alle produktspezifischen Angaben kommen erst beim Produktionsprozess auf das beschreibbare Etikett. Die Etiketten aus Laminat stehen sowohl als Etikett als auch in der Linerless-Variante zur Verfügung, die mit allen gängigen Geräten verarbeitet werden kann.

Unternehmen

Bizerba GmbH & Co. KG

Wilhelm-Kraut-Straße 65
72336 Balingen
Deutschland

Zum Firmenprofil