Anzeige

Im Rahmen ihrer Sonderschau „Nachhaltig produzieren und verpacken“ präsentierte die STI – Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach, Verpackungs- und Displaylösungen, die ökologisch optimiert wurden. Außerdem wurde ein CO2-Kalkulator vorgestellt, mit dessen Hilfe der CO2-Footprint alternativer Verpackungslösungen ermittelt werden kann. Das Ergebnis der Berechnungen ist eine Entscheidungsmatrix, in welche die CO2-Emissionen unterschiedlicher Materialien und Druckverfahren ebenso einfließen wie Logistikprozesse und Rüstzeiten. Am Beispiel verschiedener Verpackungsvarianten für Getränke konnten die Besucher die CO2-Emissionen unterschiedlicher Mehrstückpackungen vergleichen – vom Wrap-around-Zuschnitt bis hin zum Tangapac.

Unternehmen

STI Group STI - Gustav Stabernack GmbH

Richard-Stabernack-Straße
36341 Lauterbach
Deutschland

Zum Firmenprofil