-

Mit OptiChange TMI stellt die Firma GEA Convenience-Food Technologies, NL-Bakel, ein überarbeitetes Werkzeugwechselsystem vor, bei dem auf Tiefzieh-Verpackungsmaschinen jeweils in einem Arbeitsgang sowohl das untere als auch das obere Werkzeug der Form- und Siegelstation gemeinsam entnommen bzw. ersetzt werden kann.

Anzeige

Mit OptiChange TMI stellt die Firma GEA Convenience-Food Technologies, NL-Bakel, ein überarbeitetes Werkzeugwechselsystem vor, bei dem auf Tiefzieh-Verpackungsmaschinen jeweils in einem Arbeitsgang sowohl das untere als auch das obere Werkzeug der Form- und Siegelstation gemeinsam entnommen bzw. ersetzt werden kann. Das Werkzeugwechselsystem ist vor allem für GEA-Verpackungsmaschinen mit mittlerer bis hoher Ausbringungsleistung und häufigen Formatwechseln geeignet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen wie etwa Schubladen zur Entnahme nur des unteren Werkzeugteils entfällt damit sowohl ein zeitintensiveres manuelles Fixieren als auch ein umständliches Heben schwerer Werkzeugteile. Das Werkzeugwechselsystem verzichtet auf das manuelle Auf- und Abspannen der Werkzeuge, das nun automatisch auf Knopfdruck über pneumatische Spannelemente funktioniert. Nach dem Entriegeln wird das untere mit aufgelegtem oberen Werkzeug auf eine bequeme Entnahmehöhe über das Kettenniveau der Maschine angehoben. Aus dieser Position heraus wird das Werkzeug anschließend ohne besonderen Kraftaufwand auf einen Werkzeugwechselwagen mit zwei Arbeitsbühnen gezogen, der seitlich an die Verpackungsmaschine herangefahren und angedockt wird. Anschließend wird er elektrisch auf die richtige Arbeitshöhe gebracht, etwa vorhandene Bodenschrägen werden dabei automatisch mit Hilfe eines Neigungssensors ausgeglichen. Eine der beiden Arbeitsbühnen nimmt das alte Werkzeug auf, das neue Werkzeug wird von der zweiten Bühne aus einfach auf die Maschine geschoben.

 

  • Der Werkzeugwechselwagen verfügt über zwei Arbeitsbühnen. (Foto: GEA)

Unternehmen

GEA

Beekakker 11
5761 EN Bakel
Niederlande

Zum Firmenprofil