-

Mit dem Prorunner mk5 bietet die Firma Nedpack, NL-Harderwijk, einen kompakten, flexiblen und langlebigen Produktförderer an, der nach dem Paternoster-Prinzip arbeitet.

Anzeige

Mit dem Prorunner mk5 bietet die Firma Nedpack, NL-Harderwijk, einen kompakten, flexiblen und langlebigen Produktförderer an, der nach dem Paternoster-Prinzip arbeitet. Werden zusätzliche Produktträger hinzugefügt, kann die Maschine nicht nur zur Überbrückung eines Höhenunterschiedes, sondern auch zum Zwischenlagern (Puffern) von Produkten verwendet werden. Zu den Anwendungsmöglichkeiten gehören außerdem Produktionsprozesse, bei denen die Produkte eine gewisse Zeit lang abkühlen müssen, bevor der nächste Bearbeitungsschritt stattfinden kann, oder Endverpackungsverfahren, bei denen das Puffersystem als Sammelsystem für eine Palettiermaschine verwendet werden kann. Hier können Produkte von verschiedenen Produktionsanlagen vorübergehend geparkt werden, bis sich genügend identische Produkte zur Zusammenstellung einer Palette angesammelt haben. Im Lager kann das Puffersystem zur Konsolidierung von Ordern verwendet werden, die aus verschiedenen Lagerbereichen stammen. Auch bietet das System die Möglichkeit, Behälter mit Rennern in der Umgebung von Kommissionierstationen zu parken, ohne die Notwendigkeit, diese nach jeder Kommissionierung wieder zurück zum Lagersystem zu transportieren. Zur Kapazitätserhöhung können mehrere Produktförderer mithilfe von Rollenbahnen gekoppelt werden, wobei die Auslagerbahn des ersten Produktförderers gleichzeitig als Einlagerbahn für den darauf folgenden Produktförderer dient. Durch das Paternoster-Prinzip bleiben die Produkte während des gesamten Durchlaufs in horizontaler Position und die Ein- und Auslagerung erfolgt ohne problemanfällige Produktübergänge. Eine Produktverformung ist dadurch nahezu ausgeschlossen.

  • Der Produktförderer arbeitet nach dem Paternoster-Prinzip. (Foto: Nedpack)

Unternehmen

Nedpack Components

Réaumurstraat 3
3846 Harderwijk
Niederlande

Zum Firmenprofil