-

In Zusammenarbeit mit einem führenden Rohstoffproduzenten hat AST Kunststoffverarbeitung einen neuen Rohstoff und eine neue Kanister-Modellreihe entwickelt.

Anzeige

Die ersten Produkte sind in Größen 10, 12, 20 und 25 l Fassungsvermögen erhältlich. Es handelt sich um ein sehr steifes Material, das eine Reduzierung der Einsatzgewichte möglich macht. Dadurch wird einerseits eine deutliche Einsparung an Materialien für die Kanisterherstellung erreicht. Andererseits hat das Material bei Praxistests sehr gute Eigenschaften hinsichtlich der Faktoren wie Stapelverhalten, Formstabilität, Chemikalienresistenz und Spannungsrissbeständigkeit gezeigt.

Außerdem nutzen die Kanister die Abmessungen von Europapaletten und CP1-Paletten optimal aus. Die neuen Modellreihen werden in verschiedenen Wandstärken für unterschiedliche Einsatzzwecke angeboten. Alle Modelle verfügen über eine UN-Zulassung für Gefahrgut und sind lebensmittelecht. Somit sind die Einsatzmöglichkeiten sehr vielseitig. Darüber hinaus ist eine Version mit einem Fassungsvermögen von 5 l in gleichem Design in Vorbereitung und soll dem Sortiment im weiteren Verlauf dieses Jahres hinzugefügt werden.

Aussteller für:

  • Kunststoffkanister
  • Kunststofffässer
  • Verschlüsse

Fachpack:

Halle 6, Stand 247

 

  • Bild 1 aus Bildergalerie 17691 für Post 17689

Unternehmen

AST Kunststoffverarbeitung GmbH

Mühlenweg 9-32
57330 Erndtebrück
Deutschland

Zum Firmenprofil