-

Flagge zeigen in der Verpackungslieferkette: Wie im Vorjahr stellte Esko auf der Fachpack seine neuesten Soft- und Hardwarelösungen für den Entwurf und die Herstellung von Verpackungen in den Messemittelpunkt.

Anzeige

Auf seinem Stand erläuterte das Unternehmen die Vorzüge des Softwarepakets Suite 12 für den optimierten und automatisierten Workflow innerhalb der gesamten Verpackungs- und Drucklieferkette und den Funktionsreichtum der i-cut Suite für die digitale Weiterverarbeitung. Die Konstruktions- und Entwurfswerkzeuge von Artios CAD, der weltweit meist verbreiteten Software für die Verpackungsentwicklung, stand wie jedes Jahr im Mittelpunkt vieler Kundendemos.

Die Möglichkeiten der Mustererstellung und Kleinserienproduktion zeigte Esko hautnah am Beispiel einer Kongsberg i-XE10. Gemeinsam mit Print-Partner Swissqprint, der am Stand gegenüber ausstellte, präsentierte Esko, wie ein optimal aufeinander abgestimmt großformatiger Digitaldruck und dessen Weiterverarbeitung Hand in Hand gehen. Die Farbmanage-
mentspezialisten X-Rite und Pantone, Schwesterfirmen des Unternehmens, waren ebenfalls am Messestand vertreten, darüber hinaus die Fachhandelspartner Putz Drucktechnik aus Wien und Corrugated Solutions aus Hagen.

Technische Details:

  • automatisierter Workflow
  • Mustererstellung
  • Kleinserienproduktion

 

  • Bild 1 aus Bildergalerie 18368 für Post 18366

Unternehmen

Esko Graphics bvba

Kortrijksesteenweg 1095
9051 Gent
Belgien

Zum Firmenprofil