-

Aus den Bereichen Kunststofftechnik, Ausstattungstechnologie sowie Pack- und Palettiertechnik stellt Krones zur interpack ein ganzes Bündel an Innovationen und Weiterentwicklungen vor. Immer im Sinne von noch leichteren, attraktiveren, konsumentenfreundlicheren Verpackungen sowie energieschonender, umweltfreundlicher und kostengünstiger Produktion gemäß den Total-Cost-of-Ownership.

Anzeige
(Foto: Krones)

(Foto: Krones)

In der Kunststofftechnik konnte das Unternehmen mit der Entwicklung eines neuen Bodendesigns für PET-Behälter eine bessere Temperatur- und Druckbeständigkeit mit guter Standfestigkeit und Stabilität im Transport realisieren. Die Abfüllung dieser Flasche im Nitro-Hotfill-Verfahren erlaubt im Vergleich zum klassischen Hotfill geringere Flaschengewichte und dies bei hohen Leistungen.

In der Praxis lassen sich mit dem Nitro-Hotfill-Verfahren, das bei Fruchtsäften und anderen sensiblen Getränken angewandt wird, Flaschengewichte bis zu außerordentlich leichten 15,5 g erreichen. Aber nicht nur bei sensiblen Getränken wie Fruchtsäften geht die Entwicklung zu leichtgewichtigen Behältern weiter. Auch für karbonisierte Getränke stellt das Unternehmen ein Leichtgewicht, das vergleichbare, marktübliche PET-Behälter um 30 bis 45 Prozent unterbietet, vor: die PET lite 9.9 carbonated, eine preisgekrönte Studie, aufbauend auf dem Nitro-Pouch-Konzept. Diese 500-ml-Flasche mit nur 9,9 g Behältergewicht besticht durch niedrige Materialkosten.

 

Technische Details

  • Prozesstechnik
  • Abfüllung
  • Verpackung

 

Messe interpack

Halle 14, Stand E29

Unternehmen

Krones AG

Böhmerwaldstr. 5
93073 Neutraubling
Deutschland

Zum Firmenprofil