-

2.700 Aussteller, 19 Hallen, 175.000 Besucher aus 120 Nationen: Die interpack 2014 ist vorbei, Aussteller und Veranstalter sind zufrieden. Rund 66 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland zur größten Messe der Verpackungsbranche und Prozessindustrie – ein neuer Rekord nicht nur für die interpack selbst, sondern für alle Veranstaltungen der Messe Düsseldorf.

Anzeige
(Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann)

Über 175.00 Besucher aus 120 Nationen kamen im Mai 2014 nach Düsseldorf. (Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann)

Viele Veranstalter meldeteten einen großen Besucher-Ansturm an ihren Ständen. Positiv bewerteten zahlreiche Aussteller die konkreten Geschäftsabschlüsse und Verkäufe, die zum Teil völlig spontan erfolgt seien, teilte die Messe Düsseldorf mit.

„Wir sind mit der Zahl und Qualität der Besucher auf unserem Stand sehr zufrieden. Wir haben erfreulich viele Kontakte generiert, darunter zahlreiche Mitglieder der obersten Führungsebene und potenzielle Neukunden. Ähnliches ist von anderen Ausstellern zu vernehmen. Auch der hohe Anteil internationaler Besucher und Aussteller hat uns begeistert – rund 75 Prozent der ausstellenden Unternehmen haben ihren Heimathafen außerhalb Deutschlands“, so Friedbert Klefenz, Präsident des Ausstellerbeirates der interpack 2014 und Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Packaging Technology.

Bestimmende Themen der interpack 2014 waren Ressourceneffizienz bei Maschinen und Anlagen wie auch dem Packmitteleinsatz, Qualität und Sicherheit, um fälschungssichere Endprodukte zu garantieren – gerade in sensiblen Bereichen wie Food/Getränke und Pharma – sowie Vielfalt und Flexibilität für ein immer breiteres Angebot und schnellere Produktzyklen. Zusätzlich gab es Sonderschauen, wie den Innovationparc Packaging oder die Metal Packaging Plaza.

(Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann)

Naysan Sahba, Director Division of Communications and Public Information, UNEP, Dr. Ren Wang, Assistant Director-General, Agriculture and Consumer Protection Department, FAO, Friedbert Klefenz, Präsident der interpack / Vorsitzender des Bereichsvorstands bei Bosch Packaging Technology, Josefina Stubbs, Director, Programme Management Department, Latin America and the Caribbean Division, IFAD, Youssou N‘Dour, FAO Goodwill Ambassador, Singer, Bernd Jablonowski, Director interpack Messe Düsseldorf GmbH. (Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann)

Save Food auf der interpack

Ein besonderes Thema zur interpack war Save Food. Die gleichnamige Initiative setzt sich unter der Beteiligung der Partner Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) sowie mehr als 110 Mitgliedern aus der Industrie gegen Lebensmittelverluste und -verschwendung ein.

Einen Tag vor Messestart begann der zweite Save-Food-Kongress, der sich an dem ersten seiner beiden Schwerpunktthementage an Non-Profit-Organisationen richtete, die Problemstellungen aus politischen und gesellschaftlichen Blickwinkeln beleuchteten. In der zweiten Hälfte folgte die Vorstellung von Lösungen und Best Practices aus der Wirtschaft.

(Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann)

„Welcome Home“: Im Frühjahr 2017 findet die nächste interpack in Düsseldorf statt. (Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann)

„Welcome Home“ – interpack 2017

Die nächste interpack findet im Frühjahr 2017 statt. Dann heißt es in Düsseldorf wieder „Welcome Home“ für Fachleute aus aller Welt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

(mns)