-

Wie tickt eigentlich der chinesische Verpackungsmarkt? Vom 7. bis 17. September 2014 organisiert das IPI International Packaging Institute in Kooperation mit der China Packaging Federation (CPF) eine „China Packaging Tour“. Teilnehmende erhalten Einblicke in den chinesischen Verpackungsmarkt sowie in verschiedene chinesische Firmen.

Anzeige
IPI_2014_05_28_China_Packaging_Tour

(Foto: IPI International Packaging Institute)

Mit 1,35 Mrd. Einwohnern ist China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Durch das enorme Wirtschaftswachstum der letzten Jahrzehnte habe sich eine grosse Mittelschicht gebildet, die sich verpackte Konsumgüter leisten will und auch kann, so das IPI. Gemäss der China Packaging Federation existieren in China rund 6.000 Verpackungsfirmen, die einerseits den chinesischen Markt bedienen, ihre Produkte und Dienstleistungen aber andererseits zunehmend exportieren: Zwischen 2001 und 2010 hat sich beispielsweise der Export chinesischer Verpackungsmaschinen verneunfacht – auf einen Wert von 551 Mio. Euro jährlich.

Das Programm der China Packaging Tour beinhaltet:

  • Firmenbesuche um Beijing, Shanghai und in der Zhejiang Province (5 Tage)
  • China Seminar (doing Business in China) mit der China Packaging Federation (1 Tag)
  • Besuch verpackungsrelevante Hochschulen (1 Tag)
  • Touristische Aktivitäten (2 Tage)

 

Die China Packaging Tour wird in Kooperation zwischen dem IPI International Packaging Institute und der China Packaging Federation (CPF) organisiert. Begleitet wird die Reise von einem Verpackungsexperten des IPI sowie einer lokalen Vertretung des CPF.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.ipi.eu

(mns)