-

Das Thema „Glas verpackt – verbrauchernah!“ stand beim achten Trendtag Glas am 22. Mai im Mittelpunkt. Rund 150 Teilnehmer, vorwiegend Vertreter und Entscheider der abfüllenden Industrie und des Handels, kamen ins Jüdische Museum Berlin. Veranstaltet wurde das Branchen-Event von dem Aktionsforum Glasverpackung. „Wie sich zeigte, liegen Glasverpackungen weiterhin mit vorne und sind sehr beliebt“, so Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Glasindustrie e. V.

Anzeige
Der Trendtag Glas 2014 fand im Jüdischen Museum Berlin statt. (Foto: Aktionsforum Glasverpackung)

Der Trendtag Glas 2014 fand im Jüdischen Museum Berlin statt. (Foto: Aktionsforum Glasverpackung)

Teilnehmer des Trendtag Glas trafen sich im von Daniel Libeskind gestalteten Glashof des Jüdischen Museums.

Dieter Schweer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI), erläuterte die Erwartungen der deutschen Wirtschaft an die Verbraucherpolitik. „Wir glauben, dass eine nachhaltige Verbraucherpolitik gut beraten ist, im Dialog mit den Unternehmen auch deren Kompetenzen zu nutzen.“ Verantwortungsbewusste Verbraucherpolitik müsse bei der Vermittlung von Kompetenzen und von ökonomischer Bildung ansetzen. Schweer trat deutlich für eine wettbewerbsorientierte Verbraucherpolitik ein. So sei der Wettbewerb der beste Verbraucherschutz. Laut Schweer sichere er die Eigenverantwortung der Hersteller.

Aktuelle Getränketrends

Günter Birnbaum, Division Manager bei der GfK, stellte aktuelle Getränke-Verbrauchertrends in Deutschland vor: Beispielsweise Regionalität, Qualität- und Genussorientierung sowie Authentizität, führten zu Getränketrends wie handwerklich hergestellten Bieren (Craft-Bier) und zu Verpackungstrends wie Individualgebinden.

Einen Blick über den Tellerrand konnten die Besucher des Trendtag Glas mit Bestseller-Autorin Anja Förster werfen: Sie stiftete zum Querdenken an, um aus üblichen Denkmustern herauszukommen und Fragen des Arbeitsalltags aus anderen Perspektiven zu betrachten. Ihr unkonventioneller Tipp: „Umgeben Sie sich mit Menschen, die nicht zu Ihnen passen.“

Richard Cope, Senior Trend Consultant bei der Mintel Group, beleuchtete weltweite Konsumententrends und zeigte unter anderem zwei neue Zielgruppen auf, für die spezielle Verpackungen interessant sind: Zum einen Pendler, die Lebensmittel und Getränke in Verpackungsgrößen für eine Portion zwischendurch konsumieren. Zum anderen Senioren, für die Verpackungen vor allen Dingen leicht zu handhaben sein müssen.

Auch im allgemeinen Konsumverhalten gäbe es klare Trends zu erkennen: Cope kam auf die Lebensmittelverschwendung zu sprechen, ein Thema dem viele Konsumenten mit gezielterem Einkaufen entgegensteuern könnten. Darüber hinaus gehörten umweltfreundliche Produkte – bestenfalls aus der Region – mittlerweile zum Lifestyle vieler Konsumenten.

Während des Trendtag Glas wurde erstmalig der Preis „Produktinnovation in Glas“ verliehen.

(mns)