-

Die Gewinner des ersten Finat-Recycling-Wettbewerbs stehen nun fest. Der weltweite Verband der Selbstklebeetiketten-Industrie gab die zwei Preisträger aus insgesamt elf Beiträgen auf seinem Jahreskongress Anfang Juni in Monaco bekannt. Die internationale Jury würdigte insbesondere die Anstrenungen der Industrie, wertvolle Materialien wiederzuverwenden.

Anzeige
(Foto: Finat)

(Foto: Finat)

Gewinner in der Kategorie „Verarbeiter“

In der Kategorie „Verarbeiter“ überzeugte Hagmaier Etiketten & Druck GmbH die Jury mit hohen Recycling-Raten für Trägermaterial sowohl aus Papier als auch aus Folie, mit seinen Kommunikationsanstrengungen innerhalb und außerhalb des Unternehmens sowie mit Lösungen, die für andere Sekundärmaterialien bereitgestellt werden. Das Unternehmen bietet Kunden die Rücknahme des verbrauchten Trägermaterials an. Hagmaier Etiketten & Druck übernehme nicht nur Verantwortung für sein eigenes Sekundärmaterial, sondern helfe auch anderen, so die Jury.

Gewinner in der Kategorie „Endanwender“

In der Kategorie „Endanwender“ setzte sich Unilever mit Engagement für die Vermeidung von Deponieabfällen durch. Laut Jury habe Unilever eine lange Tradition des Recyclings von Trägermaterial und beeindruckende Recycling-Zahlen.

Die Jury bestand aus internationalen Experten, die von dem ehemaligen Finat-Recycling-Berater und Branchenveteran Jacques van Leeuwen geleitet wurde.

(mns)