Anzeige

Die Faltschachtelhersteller August Faller KG (Pharma), Karl Knauer KG (FMCG) und Limmatdruck/Zeiler (Süßwaren/ Kosmetik) lösen den strategischen Verbund der COPACO-Gruppe, um die jeweils eigene Marktposition zu stärken.

„Die Unternehmen können so die Anforderungen ihrer hochspezialisierten Märkte noch flexibler bedienen“, so Richard Kammerer, Geschäftsführer der Karl Knauer KG. Das Unternehmen wurde auch in diesem Jahr für seine Vielseitigkeit und neue Packaging-Entwicklungen mit dem renommierten iF packaging design award ausgezeichnet. Die August Faller KG sichert sich mit ihrer Konzentration auf den Pharmamarkt durch die neue, flexible Aufstellung ebenso Wettbewerbsvorteile. Die Pharmabranche fordert von den Packaging-Partnern höchste Standards bei der Fälschungssicherheit, Effizienz sowie enorme wirtschaftliche Flexibilität durch immer kleiner werdende Losgrößen.

Die Unternehmen entschieden einvernehmlich über die Auflösung der COPACO-Gruppe, nachdem Limmatdruck/Zeiler bereits im Sommer diesen Jahres von der RLC Packaging Group übernommen wurde. „Der Faltschachtelmarkt ist gekennzeichnet von einer ausgesprochenen Dynamik“, so Daniel Keesman, Geschäftsführer der August Faller KG. „ Mit diesem wichtigen Schritt stärken wir weiter unsere jeweils eigene Marktposition und zeigen damit einmal mehr, dass wir schnell und flexibel mit den immer spezifischer werdenden Anforderungen unserer Märkte umgehen. Die Entwicklungen in Innovation und Technik führen dazu, dass es für beide Unternehmen profitabler ist, sich künftig noch stärker differenziert zu profilieren. Das habe Vorrang vor den wirtschaftlichen Synergien des Verbundes, was jedoch eine weiterhin gute Zusammenarbeit der beiden Häuser Karl Knauer KG und August Faller KG einschliesst,“ so Keesman weiter.

Die Kooperation der COPACO-Gruppe endete zum 31.12.2011.

 

Unternehmen

August Faller KG

Freiburger Str. 25
79183 Waldkirch
Deutschland

Zum Firmenprofil