Anzeige

Der europäische Verband der Getränkedosenhersteller, Beverage Can Makers Europe (BCME), blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück: Erstmals seit Einführung des Einwegpfands 2003 wurden in Deutschland wieder über eine Milliarde Getränkedosen verkauft.

Wie der Verband mitteilt, wurden 2011 insgesamt 175 Millionen mehr Getränkedosen als im Vorjahr auf dem deutschen Markt abgesetzt. Insgesamt lag der Verkauf bei mehr als 1,1 Milliarden und wuchs damit um rund 19 Prozent. „Die Marktbedingungen waren mit einer allgemein schwierigen Wirtschaftslage und dem kühlen Sommer nicht gerade einfach. Umso positiver ist das Ergebnis zu werten“, so Uwe Stoffels, Sprecher von BCME Deutschland. Profitiert hat die Industrie vor allem von dauerhaft starken Segmenten wie Bier-, Energy- und Erfrischungsgetränken. Auch bei Großveranstaltungen wie zu Karneval, auf Konzerten und Festivals, die häufig mit einem Glasverbot einher gehen, gewinnt die Dose als praktische und bruchsichere Verpackung immer mehr Anhänger.

Für 2012 sieht BCME daher eine erfolgreiche Entwicklung voraus. Welf Jung, ebenfalls Sprecher des Verbandes: „Wir gehen sehr optimistisch ins neue Jahr. Die anstehende Fußball-Europa-meisterschaft der Männer und die Olympischen Spiele in London werden die Verkäufe sicherlich positiv beeinflussen.“

  • Bild 1 aus Bildergalerie 2950 für Post 2948