-

Ende November präsentierte Bobst vor mehr als 150 Unternehmensvertretern aus aller Welt bei der Hausmesse Competence 14 im schweizerischen Mex eine neue Faltschachtel-Klebemaschine für die Herstellung von Faltkisten aus Wellpappe und kaschierter Wellpappe. Die neue Maschine verfügt über eine verbesserte Kontrolle über den Falt- und Klebevorgang.

Anzeige
Expertfold 145 - 165 (Foto: Bobst)

Expertfold 145 – 165 (Foto: Bobst)

„Bei der Entwicklung der Expertfold 145 und 165 haben wir uns daran orientiert, was unsere Kunden von einer Faltschachtel-Klebemaschine erwarten“, sagt Emilio Corti, Head of Sales BU Sheet-fed. „Zum Beispiel haben sie Flexibilität im Hinblick auf die Art und die Formate der Substrate gefordert, die sie mit der Maschine verarbeiten können. Außerdem wünschen sie während des Maschinendurchlaufs eine gute Kontrolle über die Zuschnitte, um bei hoher Qualität eine hohe Leistung zu erzielen. Da ein Großteil der Produkte heute Shelf-Ready-Verpackungen sind oder später durch automatische Abpackanlagen laufen, ist diese Kontrolle besonders wichtig.“

Bei den Expertfold-Modellen wird der Einleger Accufeed verwendet, der mittels integrierter Zuschnittausrichtung die Faltung in der gesamten Maschine sicherstellt. Weitere Merkmale sind unter anderem ein Vorbrecher und ein Faltvorgang, der Fishtailing und GAP minimiert. Letzterer wird von einer extra langen Faltstation unterstützt, die für ein gleichmäßigeres Falten sorgt. In Kombination mit motorisierten Kalibrierrollen am Auslauf der Faltstation wird eine hohe Faltqualität sichergestellt.

Die Expertfold 145 und 165 falten und kleben N- bis A-Welle einschließlich Doppelwelle und kaschierte Wellpappe. Zuschnitte können bis zu einer Größe von 1.700 x 1.100 mm und einer Dicke bis 25 mm im gefalteten Zustand verarbeitet werden. Darüber hinaus können Zuschnitte bis zu einem minimalen Format von 296 x 60 mm verarbeitet werden.

Expertfold verarbeitet bis zu 25.000 Schachteln pro Minute

Videoüberwachung an der Expertfold (Foto: Bobst)

Videoüberwachung an der Expertfold (Foto: Bobst)

„Die offenen Seitenrahmen ermöglichen Maschinenführern einen einfachen Zugang, während ihnen Lichtschranken Schutz bieten. Per Videoüberwachung haben die Maschinenführer alles im Blick. Die Maschinen sind modular aufgebaut. So können Anwender flexibel reagieren, wenn sich die Anforderungen im Markt verändern.“, so Jacques Reymond, Head of Product Marketing BU Sheet-fed.

Zur Einstellung von Konfiguration und Optionen zählen ein Modul für die Herstellung von Faltbodenschachteln und eine 4/6-Punkt-Vorrichtung mit motorisierter oder wahlweise automatischer Einstellung für eine Geschwindigkeit von 25.000 Schachteln pro Stunde. Angesichts der hohen Laufgeschwindigkeit von 250 m/min kann es ohne automatische Verpackungsanlagen am Ausgang der Maschine zu Engpässen kommen. Aus diesem Grund bietet Bobst Lösungen des kanadischen Partnerunternehmens Impack für das automatische Verpacken von Längsnaht-, Faltboden- und 4/6-Punkt-Kisten an.

Auswurfstation Accueject (Foto: Bobst)

Auswurfstation Accueject (Foto: Bobst)

Mit Accucheck XL wurde während der Hausmesse laut Bobst das weltweit erste Inline-Qualitätskontrollsystem vorgestellt, das bei Faltschachtel-Klebemaschinen eine Null-Fehler-Qualität auch für Wellpappe ermöglicht. Als Konzeptstudie inline in der Expertfold 165 präsentiert, verwendet das Accucheck XL-System eine Hochgeschwindigkeitskamera und Bildbearbeitungs-Software, um jede einzelne Faltkiste auf Farbabweichungen und andere Defekte hin zu überprüfen.

 

(mns)

Unternehmen

Bobst SA

Route des Flumeaux 50
1001 Lausanne
Schweiz

Zum Firmenprofil