-

Die Mauser-Gruppe hat einen neuen Produktionsstandort zur Herstellung von Kombinations-IBC in Gebze/Kocaeli, Türkei, eröffnet. Mit der neuen Produktionslinie weitet Mauser das Angebot an Stahl- und Kunststofffässern für Kunden in Südosteuropa und im Mittleren Osten auf Kombinations-IBC aus.

Anzeige
Mauser hat die IBC-Fertigung in der Türkei aufgenommen. (Foto: Mauser)

Mauser hat die IBC-Fertigung in der Türkei aufgenommen. (Foto: Mauser)

Über das Tochterunternehmen National Container Group (NCG) bietet Mauser neben der Neuherstellung von 1.000-Liter-Kombinations-IBC mit und ohne Gefahrgutzulassung auch die Rekonditionierung entsprechender Industrieverpackungen an dem Standort nahe Istanbul an.

Das Produktportfolio an Neu-IBC von Mauser Ambalaj umfasst Mauser SM IBC auf Holz- (SM 6), Kombinations- (SM 13) oder Kunststoffpalette (SM 15), welche sich mit diversen 2‘‘- und 3‘‘-Auslaufvarianten und DN150- beziehungsweise DN225-Deckelausführungen oder schwarz eingefärbten Innenbehältern kombinieren lassen.

„Unsere IBC werden nach den globalen Qualitätsstandards der Mauser-Gruppe gefertigt und haben im Gegensatz zu den meisten in dieser Region angebotenen Gefahrgutverpackungen eine UN-Zulassung der deutschen Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)“, sagt Gönül Olcay, Head of Sales, Mauser Türkei.

Nach der Installation der Fertigungsanlage zu Beginn des Jahres wurden die ersten IBC Ende Januar an Kunden ausgeliefert.

(mns)

Unternehmen

Mauser-Werke GmbH

Schildgestraße 71-163
50321 Brühl
Deutschland

Zum Firmenprofil