-

Die österreichische Constantia Flexibles wurde im Dezember 2014 durch One Equity Partners und die H. Turnauer Stiftung an die Wendel Group zu einem Unternehmenswert von 2,3 Mrd. Euro verkauft. Die Übernahme ist nun abgeschlossen, der neue Aufsichtsrat hat sich konstituiert.

Anzeige

Constantia Flexibles stellt flexible Verpackungen und Etiketten her. Die Wendel Group investierte rund 640 Mio. Euro in das Unternehmen und hält nun 73 Prozent der Anteile. Als Minderheitsaktionär hält die H. Turnauer Stiftung 27 Prozent der Anteile. Die Stiftung reinvestierte 240 Mio. Euro.

Zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates wurde Frédéric Lemoine, Vorstandsvorsitzender der Wendel Group, gewählt. Lemoine zeigte sich erfreut: „Ich bin stolz darauf, der Vorsitzende des Aufsichtsrates eines solch führenden Unternehmens zu sein. Wendel hat sich verpflichtet, die langfristige Entwicklung von Constantia Flexibles zu unterstützen.“

Thomas Unger, seit 2011 Vorstandsvorsitzender der Constantia Flexibles, wird das Unternehmen noch bis Ende des Jahres 2015 weiter führen.

Neue Aufsichtsratsmitglieder sind außerdem Bernard Gautier, Vorstandsmitglied der Wendel Group, sowie Roland Lienau, Patrick Tanguy und Albrecht von Alvensleben. Gautier wurde zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Wolfgang Pfarl und Ulrich Köstlin von der H. Turnauer Stiftung wurden erneut in den Aufsichtsrat gewählt. 

Darüber hinaus werden die beiden unabhängigen Mitglieder Jan Homan und Mathias Hlubek ihr Amt im Aufsichtsrat weiter ausführen.

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Christopher von Hugo sowie Johann-Melchior von Peter, Thomas Geitner und Helmut Burmester haben den Aufsichtsrat verlassen.

Constantia Flexibles liefert flexible Verpackungen und Etiketten an eine große Anzahl multinationaler Unternehmen und lokaler Marktführer in der Nahrungsmittel-, Tiernahrungs-, Pharma- und Getränkeindustrie. Weltweit sind dies über 3.000 Kunden. In fast 80 Konzerngesellschaften auf der ganzen Welt beschäftigt Constantia Flexibles mehr als 8.000 Mitarbeiter.

Die Wendel-Gruppe ist eines der führenden börsennotierten Beteiligungsunternehmen Europas. Die Gruppe investiert in branchenführende Unternehmen in Europa, Nordamerika und Afrika, wie etwa Bureau Veritas, Saint-Gobain, Materis Paints, Stahl, IHS und Constantia Flexibles.

Frédéric Lemoine, neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Constantia Flexibles, und Bernard Gautier, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Constantia Flexibles. (Foto: Wendel Group)

Frédéric Lemoine (r.), neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Constantia Flexibles, und Bernard Gautier (l.), stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Constantia Flexibles. (Foto: Wendel Group)

Thomas Unger wird Constantia Flexibles noch bis Ende 2015 führen. (Foto: Constantia Flexibles)

Thomas Unger wird Constantia Flexibles noch bis Ende 2015 führen. (Foto: Constantia Flexibles)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(mns)