-

Krones steigerte im Geschäftsjahr 2014 den Umsatz um 4,9 Prozent auf 2,95 Milliarden Euro. Wie das Unternehmen mitteilte, war das Umsatzziel damit vier Prozent höher als erwartet. Positiv habe sich die starke Wettbewerbsposition des Unternehmens in den Schwellenländern ausgewirkt.

Anzeige
Krones steigerte im Geschäftsjahr 2014 seinen Umsatz auf 2,95 Milliarden Euro. (Foto: Krones)

Krones steigerte im Geschäftsjahr 2014 seinen Umsatz auf 2,95 Milliarden Euro. (Foto: Krones)

Der Umsatzanteil von Krones in den Emerging Markets kletterte 2014 von 58,2 Prozent im Vorjahr auf 60,4 Prozent.

Stärker als der Umsatz legte 2014 der Auftragseingang zu: Er verbesserte sich um 8,2 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro (2013: 2,81 Milliarden Euro). Zum 31. Dezember 2014 wies das Unternehmen einen Auftragsbestand von 1,08 Milliarden Euro (Vorjahr: 992,4 Millionen Euro) aus.

Auch die Ertragskraft konnte das Unternehmen verbessern: Ausschlaggebend hierfür seien die Maßnahmen des Strategieprogramms „Value“ gewesen, mit denen die Effizienz des Unternehmens gesteigert wurde. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 13,1 Prozent von 169,7 Millionen Euro auf 191,8 Millionen Euro. Das Ergebnis nach Steuern legte 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 13,6 Prozent auf 135,7 Millionen Euro zu.

Krones: Ausblick 2015

Das Jahr 2015 habe für Krones gut begonnen, so das Unternehmen: Von Januar bis März stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 5,1 Prozent auf 738,9 Millionen Euro. Der Auftragseingang übertraf mit 787,0 Millionen Euro den Vorjahreswert von 738,8 Millionen Euro um 6,5 Prozent. Mit 1.127,2 Millionen Euro lag der Auftragsbestand zum 31. März 2015 um 4,5 Prozent höher als zum Jahresende 2014.

Krones erwartet für 2015 innerhalb des Konzerns ein Umsatzwachstum von vier Prozent.

(mns)

Unternehmen

Krones AG

Böhmerwaldstr. 5
93073 Neutraubling
Deutschland

Zum Firmenprofil