-

Smurfit Kappa, einer der weltweit führenden Hersteller papierbasierter Verpackungen, hat auf seinem Innovations-Event in Amsterdam eine neue Shelf-Smart-Lösung vorgestellt. Bei der Entwicklung des Shelf Smart Service hat Smurfit Kappa den Fokus auf die Verbesserung des Produktauftritts am Point of Sale (POS) gelegt. Es ist nach Smurfit Kappa-Angaben das erste Angebot dieser Art auf dem Markt, das es Markenartiklern ermöglicht, in einem „lebensnahen“ Umfeld die optimalen Vermarktungslösungen beim Shopping zu entwickeln und entsprechend zu testen.

Anzeige
Über den Einsatz von Eye Tracking kann der Wirkungsgrad von optimierten Verpackungen überprüft werden. (Foto: Smurfit Kappa)

Über den Einsatz von Eye Tracking kann der Wirkungsgrad von optimierten Verpackungen überprüft werden. (Foto: Smurfit Kappa)

Eine kürzlich erschienene Studie von Smurfit Kappa ergab, dass 76 Prozent der Kaufentscheidungen der Konsumenten im Laden innerhalb von durchschnittlich vier Sekunden getroffen werden. In diesem Zusammenhang hebt sie die Vermarktungsmöglichkeiten am Point of Sale durch optimierte Regalverpackungen hervor und betont die Notwendigkeit, die Gestaltung der Regalverpackung innerhalb der Marketing-Strategie stärker zu berücksichtigen.

Arco Berkenbosch, Senior Vice President Innovation bei Smurfit Kappa, erklärt: „Wir verbinden beim Shelf Smart zunächst modernste Insight-Tools wie unsere Shelf-Viewer-Technologie, die die Positionierung  von Artikeln in unterschiedlichen Regalsituationen vergleicht, mit unserer globalen Design-Erfahrung, um für unsere Kunden maßgeschneiderte Verpackungslösungen zu entwickeln, die auf reale Situationen im Retail zugeschnitten sind.  Dann verwenden wir eine innovative 3-D-Visualisierung, um die Ideen in einer virtuellen risikofreien Umgebung zu erproben. Schließlich werden die Auswirkungen auf die reale Nutzung mithilfe von Online-Eye-Tracking-Tools, die in Zusammenarbeit mit dem High-Tech-Partner EyeSee entwickelt wurden, geprüft. Auf diese Weise hilft Shelf Smart, Kaufentscheidungen beim Shopper-Marketing voranzutreiben, was dem Geschäftserfolg von Marken zugutekommt. Der gesamte Prozess von der Aufgabenstellung bis zur Kundenlösung dauert nur etwa vier bis acht Wochen.

Open-the-Future-Strategie

Shelf Smart ist nur eine von mehreren Innovationen, die auf dem Flagship-Event des Unternehmens im April in den Niederlanden im Rahmen der Open-the -Future-Strategie vorgestellt wurden. Das erweiterte Angebot wird schrittweise in ausgewählten europäischen Märkten im Laufe des Jahres eingeführt und wurde auch bei der Eröffnung des neuen  Experience Centers am Amsterdamer Flughafen Schiphol gezeigt. Das Experience Center in Amsterdam ist der Knotenpunkt eines globalen Netzwerks von Smurfit-Kappa- Innovation-Centern, das unter anderem den Austausch zwischen den lokalen Innovation Centern sicherstellt. Branchenweit gehört es zu den größten Experience Centern der Welt.

Boris Maschmann, CEO Smurfit Kappa Deutschland, sagt hierzu: „Die Experience Center von Smurfit Kappa und das innovative Shelf-Smart-Angebot sind Teil unserer Unternehmensstrategie „Open The Future“, mit der wir unsere Kunden  durch unsere Marktkenntnisse und unsere Innovationskraft  in ihrem optimalen Marktauftritt und dem damit verbundenen Wachstum unterstützen möchten. Die weltweiten Investitionen in unsere Experience Center unterstreichen unser Commitment, unseren Kunden maximalen Mehrwert zu bieten, indem wir  gemeinsam innovative Verpackungslösungen entwickeln, die die Entscheidungsfindung von Verbrauchern am POS unterstützen und damit den Geschäftserfolg unser Kunden steigern.“

Unternehmen

Smurfit Kappa GmbH

Tilsiterstr. 144
22047 Hamburg
Deutschland

Zum Firmenprofil