-

Die Romaco Group akquiriert die Assets der schwedischen Firma Medipac AB, einem renommierten Hersteller von Anlagen zur Abfüllung von Brausetabletten in Röhrchen. Die Transaktion wurde mit Wirkung zum 25.11.2015 offiziell vollzogen. Das Portfolio der Medipac AB wird in die Marke Romaco Siebler mit Standort in Karlsruhe, Deutschland, eingegliedert. Die Know-how-Träger der Medipac AB mit Sitz in Hässleholm, Schweden, werden der Romaco Group auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Anzeige

Siebler gehört seit 1998 zur Romaco Pharmatechnik GmbH und ist führender Anbieter von Streifenverpackungslösungen für Brauseapplikationen. Mit den Technologien von Medipac zur Abfüllung von Brausetabletten in Röhrchen komplettiert Romaco Siebler sein Portfolio in dieser Sparte. Auf der Prozessseite schafft Romaco weitere Synergien mit den Marken Innojet und Kilian bei der Granulation, dem Coating und der Tablettierung von Brausepulvern. Downstream können die Kartonierer und Endverpackungslösungen von Romaco Promatic an die Abfüllanlagen von Medipac angeschlossen werden.
„Durch den Zukauf der Medipac AB positioniert sich Romaco als einziger Anbieter weltweit, der komplette Linienkonfigurationen für alle Brauseapplikationen bietet“, unterstreicht Paulo Alexandre, CEO Romaco Group. „Mit diesem Alleinstellungsmerkmal kann Romaco seine Marktführerschaft im Bereich der Herstellung und Verpackung von Brauseprodukten für die Branchen Pharma, Nutraceuticals und Healthcare weiter ausbauen.“

1.	Schulterschluss: Paulo Alexandre, CEO Romaco Group und Peter Jocic, Mitglied des Aufsichtsrats, Medipac AB. (Foto: Romaco)

1. Schulterschluss: Paulo Alexandre, CEO Romaco Group und Peter Jocic, Mitglied des Aufsichtsrats, Medipac AB. (Foto: Romaco)

Die Firma Medipac wurde 2002 im schwedischen Hässleholm gegründet und ist auf die Entwicklung und Herstellung von Anlagen zur Abfüllung von Brausetabletten in Röhrchen spezialisiert. Beim Design setzt Medipac auf einen modularen Aufbau, um den Anwendern größtmögliche Flexibilität bei der Implementierung der Technologien zu bieten. Das Ergebnis sind kosteneffiziente Abfüllprozesse, die sich leicht an die jeweilige Produktionsumgebung anpassen lassen. Aktuell bedient Medipac die internationalen Brausemärkte für Pharmazeutika und Nahrungsergänzungsmittel und ist insbesondere in Osteuropa und den USA stark vertreten.

Spezielles Handling gefordert

Die Herstellung und Verarbeitung von Brauseapplikationen verlangt spezielles Know-how bei der Granulation, dem Coating, dem Verpressen sowie der Verpackung in Röhrchen oder Streifen. Brauseprodukte sind generell sehr luft-, licht-, feuchtigkeits- und bruchempfindlich und weisen zudem eine hohe Friabilität auf. Diese Faktoren müssen bei der Verarbeitung berücksichtigt und die Prozesse dementsprechend angepasst werden. Die Abfüllung von Brausetabletten in Röhrchen eignet sich besonders für Produkte zur täglichen Anwendung. Für Tabletten, die nur sporadisch gebraucht werden oder extrem sensibel auf Umwelteinflüsse reagieren, bietet Romaco Siebler die Einzelverpackung in Streifen an.
„Wir sind froh, mit Romaco einen Partner gefunden zu haben, der die Geschäfte von Medipac übernimmt und im Sinne der Unternehmensgründer weiterführt“, betont Peter Jocic, Mitglied des Aufsichtsrats, Medipac AB. „Von der Eingliederung in die Marke Romaco Siebler versprechen wir uns nachhaltigen wirtschaftlichen und technologischen Erfolg für die Produkte von Medipac.“

Unternehmen

Romaco Group

Am Heegwald 11
76277 Karlsruhe
Deutschland

Zum Firmenprofil