-

Der Glanzsensor Glare von Sick ist der passende Sensor für das Erkennen und Unterscheiden von Objekten anhand ihres Glanzes, um dadurch Produktionsprozesse zu steuern.

Anzeige
Foto: Sick

Foto: Sick

Mit der Delta-S­-Technologie analysiert Glare die räumliche Verteilung des reflektierten Lichts. Der Sensor ermittelt so den Glanzgrad von ebenen Objektoberflächen und kann zwischen Objekten unterschiedlicher Glanzgrade differenzieren. Das Messergebnis wird über zwei digitale Schaltausgänge oder über IO-Link an die Prozesssteuerung übertragen. Mehrere Betriebsarten sind verfügbar. Damit ist Glare für unterschiedliche Applikationen geeignet. In Verbindung mit intelligenten Algorithmen zur Signalauswertung steigern die Multi-Sensor-Anordnung und die Empfindlichkeitseinstellungen die Betriebssicherheit im industriellen Einsatz. Die IO-Link-Schnittstelle des Glare ermöglicht die Integration des Sensors in die Maschinensteuerung, seine automatische, prozessabhängige Konfiguration und Onlinediagnose. Damit eignet sich der Glanzsensor Glare hervorragend für die Umsetzung der DIN EN 16679 „Verpackung – Merkmale zur Überprüfung von Manipulationen an Arzneimittelverpackungen“.

 

Technische Details:

  • Delta­-S-Technologie
  • zwei digitale Schaltausgänge
  • IO-Link

Unternehmen

Sick AG

Erwin-Sick-Str. 1
79183 Waldkirch
Deutschland

Zum Firmenprofil