-

2,08 Milliarden Getränkedosen wurden im Jahr 2015 in Deutschland abgesetzt. Die erreichte Rekordmarke setzt sich aus zwei starken Jahreshälften zusammen. Nachdem bereits das erste Halbjahr mit mehr als 900 Mio. verkauften Dosen höchst vielversprechend war, bescherte die zweite Hälfte mit 1,18 Mrd. Einheiten dem europäischen Verband der Getränkedosenhersteller Beverage Can Makers Europe (BCME) einen neuen Bestwert.

2,08 Milliarden Getränkedosen wurden im Jahr 2015 in Deutschland abgesetzt. (Foto: BCME)

2,08 Milliarden Getränkedosen wurden im Jahr 2015 in Deutschland abgesetzt. (Foto: BCME)

Rund 40 Prozent der abgesetzten Getränkedosen im vergangenen Jahr waren mit Bier gefüllt. Das Überschreiten der Zwei-Milliarden-Grenze bedeutet im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von zwölf Prozent. Kein Wunder, dass die Verantwortlichen zufrieden sind. „Wir sind erwartungsfroh in das zurückliegende Jahr gegangen. Dass die Gesamtbilanz nun einen Absatz von mehr als zwei Milliarden Getränkedosen ausweist, erfüllt unsere positiven Erwartungen. Es zeigt uns, dass der Verbraucher die Dose als Verpackungseinheit mit all ihren Vorteilen annimmt“, sagt Welf Jung, Sprecher von BCME Deutschland.

Insbesondere der vergangene Sommer, in dem bundesweit der eine oder andere Hitzerekord fiel, kurbelte den Absatz an. Schließlich verfügt die scherbenfreie Getränkedose über eine hohe Kühlfähigkeit, ist äußerst leicht und handlich. Der Handel erkannte die höhere Nachfrage der Konsumenten und bietet nach der Listung durch weitere Discounter im Jahr 2015 die Dose nun flächendeckend an. Dabei spielen auch ihre Logistikvorteile wie das geringe Gewicht und die gute Stapelbarkeit eine wichtige Rolle. Und 2016? „Wir gehen von einer weiterhin positiven Entwicklung in diesem Jahr aus“, so Welf Jung.

Unternehmen

BCME Beverage Can Makers Europe

Square de Meeûs 37
1000 Brüssel
Belgien

Zum Firmenprofil