-

Seit Mitte 2012 produziert Hammer Poznan, die polnische Tochtergesellschaft des Lübecker Faltschachtelherstellers Hammer, mit der ersten Speedmaster XL 145 Sechsfarben-Doppellackmaschine der Heidelberger Druckmaschinen in Polen. Das Unternehmen stellt damit anspruchsvolle Premiumprodukte für die Lebensmittelindustrie her.

“Wir zählen viele der führenden Markenartikler zu unseren Kunden. Anspruchsvolle Lebensmittelverpackungen stellen immer wieder neue Anforderungen hinsichtlich Veredelung, technischer Eigenschaften und Umweltverträglichkeit”, erklärt Wolfgang Grotmann, Geschäftsführer bei Hammer. “Mit der Doppellack-Technologie von Heidelberg haben wir nun ganz neue Möglichkeiten, diese Anforderungen deutlich zu übertreffen. Wir sind stolz, die erste Speedmaster XL 145 mit zwei Lackierwerken in Polen zu haben.”

Die neue Druckmaschine bei Hammer Poznan ist mit Non-Stop-Systemen am An- und Ausleger, vollautomatischer Palettenlogistik und simultanen Wascheinrichtungen für schnelle Farbwechsel ausgestattet. Die neue Maschine setzt hohe Maßstäbe hinsichtlich Qualität und Produktivität. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leistet die deutliche Reduzierung der Makulatur gegenüber früheren Maschinen-Generationen: “In der Anlaufphase der neuen Maschine haben wir gemeinsam mit Heidelberg verschiedene Komponenten und Verbrauchsmaterialien getestet, um für die besonderen Anforderungen von Lebensmittelverpackungen das beste Ergebnis zu erreichen”, beschreibt Betriebsleiter Ralf Linnerth. “Das Programm umfasste neben den regulären LMQ-Farben (Low Migration Quality) auch Metallic-Farben und nicht zuletzt lebensmitteltaugliche Lack-Systeme für die UV-Veredelung. Diese Testphase haben wir nun abgeschlossen und dabei eine Produktivität erreicht, die mehr als beeindruckend ist”, fasst Betriebsleiter Ralf Linnerth die ersten Produktionsmonate auf der Speedmaster XL 145 zusammen.

Das Druck Know-how von Hammer wurde bereits durch die Verleihung des letztjährigen ECMA-Awards in der Kategorie “Confectionery” gewürdigt. Für die Zukunft plant Hammer bereits weitere Automatisierungs- und Maschinenprojekte sowie ein gesundes Wachstum der Produktionskapazität an mehreren Standorten.

Hammer, 1919 in Lübeck gegründet, produziert als Familienbetrieb mit mehr als 300 Mitarbeitern hochwertige Faltschachteln und andere Verpackungen für internationale Markenunternehmen der Lebensmittel-, OTC- (over the counter, rezeptfreie Arzneimittel) und Nonfood-Industrie. Seit 1995 verfügt das Unternehmen über ein zweites Werk bei Posen in Polen. Mit Inbetriebnahme der neuen Speedmaster XL 145 verfügen nun beide Werke über Druckkapazitäten bis zum 145er-Format.

(dw)