-

Die RLC Packaging Group baut ihre Holding-Geschäftsführung um und hat Prof. Dr. Frank Ohle als Geschäftsführer berufen. Er tritt sein Amt zum 1. Juli 2016 an und löst damit Henrik Kehren ab, der das Unternehmen verlässt. Prof. Ohle ergänzt in dieser Funktion die Familien-Holding um Hans-Christian Bestehorn und Stephan Bestehorn und wird sich insbesondere auf die weitere Verbesserung der Ressourceneffizienz der insgesamt acht Werke in Deutschland, Schweiz und Polen konzentrieren. Außerdem wird er den den Ausbau der Gruppe als branchenorientierter Systemlieferant und Lösungsanbieter mit vorantreiben.

Anzeige
Prof. Dr. Frank Ohle ergänzt ab 1. Juli die Holding-Geschäftsführung der RLC Packaging Group. (Foto: RLC)

Prof. Dr. Frank Ohle ergänzt ab 1. Juli die Holding-Geschäftsführung der RLC Packaging Group. (Foto: RLC)

Prof. Dr. Ohle war von 2006 bis 2012 CEO der STI-Unternehmensgruppe. Seither war er als Managementberater, Aufsichtsrat und Beirat in führenden deutschen Familienunternehmen tätig und hat dort diverse Wachstums- und Leistungssteigerungsprogramme aktiv begleitet. Der promovierte Physiker gilt als umsetzungsstarke und fokussierte Führungspersönlichkeit. Er stammt aus einem Familienunternehmen der Papier- und Druckbranche.

„Wir freuen uns sehr, mit Frank Ohle einen renommierten Branchen- und Markenexperten gewonnen zu haben, der mit der Kultur und den Werten eines seit 1861 bestehenden familiengeführten Unternehmens bestens vertraut ist“, so Hans-Christian Bestehorn, Geschäftsführender Gesellschafter der RLC Packaging Group. „Aus seiner Praxis als Unternehmer- und Unternehmensberater bringt er zudem wertvolle Erfahrungen mit, wenn es darum geht, Leistungspotenziale zu heben und Wachstumsimpulse zu setzen. Mit ihm zusammen werden wir das Profil von RLC als ganzheitlicher europäischer Lösungsanbieter weiter ausbauen.“

Kontinuierliche Branchen- und Produktivitätsoptimierung

Mit „Shape“ hat die RLC Packaging Group im März 2016 ein Programm gestartet, das die Leistungssteigerung der branchenspezialisierten Center of Excellence fokussiert, und effizientere Prozesse und Strukturen in einem zunehmend volatilen Marktumfeld erzielen soll. Das Programm legt damit die Basis für eine nachhaltig steigende Wettbewerbskraft entlang der gesamten Wertschöpfungskette innerhalb der Unternehmensgruppe. „In den letzten Jahren hat die RLC-Unternehmensgruppe intensiv in die strategische Ausrichtung und die Spezialisierung der Werke investiert. Nun gilt es, den Return on Invest über das Programm Shape zu optimieren und damit die Marktposition nicht nur zu stärken, sondern weiter auszubauen“, so Prof. Dr. Ohle.

Das Investitionsprogramm der Gruppe hat seinen Schwerpunkt zum einen in der Realisierung der verabschiedeten Wachstumsstrategie sowie in der weiteren Optimierung der Prozesseffizienz, zum Beispiel durch den Ausbau der Digitalisierung innerhalb der Wertschöpfungskette. Des weiteren wird die Wachstumsstrategie auch durch neue Technologien unterstützt. So stellt die Unternehmensgruppe in 2016/2017 unter anderem mit dem Ausbau des polnischen Standorts BSC Drukarnia in Posznan die Zeichen weiter auf Wachstum.

„Mit diesen richtungsweisenden Entscheidungen bauen wir für unser Familienunternehmen unsere Position als strategisch relevanter Partner im europäischen Verpackungsmarkt aus und legen die Basis für eine nachhaltig starke Ertragskraft“, so Hans-Christian Bestehorn, Geschäftsführender Gesellschafter der RLC Pckaging Group. „Henrik Kehren möchten wir an dieser Stelle besonderes für sein Engagement sowie den positiven Einfluss der letzten Jahre danken und wünschen ihm für seinen weiteren Werdegang alles erdenklich Gute.“

Firmeninfo: RLC Packaging Group

Die RLC Packaging Group ist Anbieter von Verpackungslösungen für die Markenartikel- und pharmazeutische Industrie mit Absatzmarkt in ganz Europa. Das Unternehmen fokussiert sich mit seinen Systemlösungen auf die Bedürfnisse der Branchen Beauty, Pharma, Lebens- und Genussmittel. Für die anspruchsvollen Belange dieser Zielgruppen stehen acht hochspezialisierte Standorte in Deutschland (Hannover, 2x Berlin, Aachen), in der Schweiz (Spreitenbach und Köniz) sowie in Polen (2x Poznan) mit Full-Service-Leistungen von der Verpackungsentwicklung über die Produktion bis hin zur Logistik und Verpackungstechnik zur Verfügung. Die Unternehmensgruppe ist mit rund 1.300 Mitarbeitern und einem kumulierten Jahresumsatz von etwa 234 Mio. Euro (2015) einer der führenden Faltschachtelhersteller in Europa. Die Wurzeln des Familienunternehmens reichen bis 1861 zurück.

Unternehmen

rlc | packaging group Leunisman GmbH

Andertensche-Wiese 18-25
30169 Hannover
Deutschland

Zum Firmenprofil