-

Der Ausbau des globalen Netzwerks schreitet weiter voran – auch in Deutschland: Im Frühjahr 2017 eröffnet Schütz ein neues Werk in Hamburg für die Produktion von neuen IBCs und die IBC Rekonditionierung. Die Investition in neue, hochmoderne Produktionsanlagen und zusätzliche Kapazitäten ist ein Zeichen für die Verbundenheit mit der deutschen Wirtschaft und den Kunden.

Anzeige
Besondere Präventionsmaßnahmen bei Cleancert: Bereits vorproduzierte Komponenten wie zum Beispiel Schraubkappen sind bis zur Endmontage hygienisch verpackt. Die Mitarbeiter tragen Schutzkleidung entsprechend detaillierter Hygienevorschriften. (Foto: Schütz)

Besondere Präventionsmaßnahmen bei Cleancert: Bereits vorproduzierte Komponenten wie zum Beispiel Schraubkappen sind bis zur Endmontage hygienisch verpackt. Die Mitarbeiter tragen Schutzkleidung entsprechend detaillierter Hygienevorschriften. (Foto: Schütz)

Ausgestattet mit dem neuesten Stand der Produktionstechnik entsteht derzeit das neue Schütz Werk auf einem Grundstück im Industriegebiet Billbrook. Dieses Industriegebiet im Osten Hamburgs zeichnet sich durch seine zentrale Lage und eine optimale Infrastruktur mit schneller Anbindung an die A1 sowie den Schienenverkehr aus. Bei der Planung des neuen Standorts sind die aktuellsten technischen Erkenntnisse eingeflossen, um künftig einen hohen Automatisierungsgrad für optimale Effizienz und größtmögliche Sicherheit in der Produktion zu gewährleisten.

Die neue State-of-the-Art-Niederlassung ermöglicht Schütz eine weitere Flexibilisierung des Produkt- und Serviceangebots in einem der wichtigsten Wirtschaftszentren Europas. Das Unternehmen stärkt mit diesem Standort die Nähe zu den Kunden im Norden. Denn: Zukünftig beliefert Schütz von der Hansestadt aus als Knotenpunkt ganz Norddeutschland und Teile Dänemarks mit neuen sowie im Sinne der Nachhaltigkeit wiederaufbereiteten IBCs.

Mit der Eröffnung des neuen Standorts in Hamburg profitieren die Kunden in der Region gleich mehrfach: Kurze Wege stehen für eine schnellere Belieferung, verbunden mit einer deutlich höheren Flexibilität und einer somit hervorragenden Liefersicherheit. Hinzu kommt die signifikante Verkürzung der Strecken bei der IBC Rücknahme im Zuge des Schütz Ticket Service. Der konsequente Ausbau des Netzwerks bietet den Kunden neben diesen logistischen ebenso ökologische Vorteile: Die CO2-Bilanz sowohl bei der Auslieferung als auch bei der Rückholung der gebrauchten Verpackungen wird deutlich verbessert.

Unternehmen

Schütz GmbH & Co. KG aA

Schützstraße 12
56242 Selters
Deutschland

Zum Firmenprofil