-

Coca-Cola bringt diesen Sommer mit seinen neuen, innovativen Summer Labels Farbe ins Spiel. Das Besondere: Der Verbraucher kann am Etikett erkennen, wann der optimale Zeitpunkt erreicht ist, um seine eisgekühlte Coca-Cola zu genießen, denn beim Abkühlen der Getränke verändern die Etiketten ihre Farbe.

Anzeige
Die Etiketten zeigen die perfekte Trinktemperatur an. (Foto: Coca Cola)

Die Etiketten zeigen die perfekte Trinktemperatur an. (Foto: Coca Cola)

Die limitierte Sonderedition von Coca-Cola, Coca-Cola light und Coca-Cola Zero gibt es nur diesen Sommer in den Farben Himmelblau und Pink. Die Summer Labels sind sowohl auf den 0,25L und 0,33L Dosen, als auch auf den 0,5L und 1,5L Einweg PET Flaschen zu finden. Die Multipack- und 1,5-L-Einweg-PET-Flaschen zeigen zudem unterschiedliche Sommermotive wie Sandalen,  Sonnenbrillen oder Surfbretter.

Das Geheimnis der neuen Verpackungstechnologie ist eine spezielle, transparente Thermotinte. Sie verändert ihre Farbe, sobald die Coca-Cola PET-Flasche oder Dose auf eine Temperatur zwischen 12 und 3 Grad abgekühlt wird. Ist das Etikett vollständig eingefärbt, hat die Coke ihre perfekte Trinktemperatur erreicht. Dabei schmeckt Coca-Cola bei 3 Grad Celsius am besten – frisch eingeschenkt in ein Glas, das zu einem Drittel mit Eiswürfeln gefüllt und mit einer Scheibe Zitrone garniert ist.

Unternehmen

Coca Cola GmbH

Friedrichstraße 68
10117 Berlin
Deutschland

Zum Firmenprofil