-

Nach nur sechs Jahren hat die Panther-Gruppe erneut massiv in die Zukunftsfähigkeit von Panther Display am Standort Wustermark investiert. Nachdem die Herstellung von kreativen Displays und umfassenden Verkaufsförderungsmitteln erst im Jahr 2008 in die direkte Nachbarschaft der zuvor dort schon neu entstandenen Wepoba Wellpappenfabrik umgezogen war, erfolgte jetzt ein großzügig angelegter weiterer Neubau für Produktion und Lagerfläche.

Anzeige
In weniger als sieben Monaten Bauzeit entstand eine Produktions- und Lagerhalle, die dem Unternehmen zusätzlich mehr als 6.000 m² Fläche bietet, das bedeutet mehr als eine Verdoppelung. (Foto: Panther Display)

In weniger als sieben Monaten Bauzeit entstand eine Produktions- und Lagerhalle, die dem Unternehmen zusätzlich mehr als 6.000 m² Fläche bietet, das bedeutet mehr als eine Verdoppelung. (Foto: Panther Display)

Mit dieser Erweiterung gehen sowohl eine deutliche Kapazitätssteigerung als auch die Optimierung aller innerbetrieblichen Fertigungs- und Logistikprozesse bei Panther Display einher. Die wachsende Belegschaft und die Inbetriebnahme einer zusätzlichen Hochleistungs-Displayklebemaschine sowie einer geplanten Flachbettstanze schaffen die Voraussetzungen, die erfolgreiche Entwicklung von Panther Display dauerhaft fortzusetzen.

In weniger als sieben Monaten Bauzeit entstand eine Produktions- und Lagerhalle, die dem Unternehmen zusätzlich mehr als 6.000 m² Fläche bietet, das bedeutet mehr als eine Verdoppelung. Das Gebäude wurde darüber hinaus um weitere Büro- und Sozialräumlichkeiten von ca. 500 m² ergänzt. Zugleich erhielt die Halle drei weitere Verladerampen, die in diesem Bereich die logistischen Abläufe deutlich schneller machen. Der Neubau entspricht unter Umweltschutzaspekten den heute gestellten Anforderungen: LED-Beleuchtung in der gesamten Produktionsstätte und zum Beispiel moderne Isolierung für Brandschutz und Wärmedämmung.

Entsprechend der stetig steigenden Qualitätsanforderungen der unterschiedlichsten Kunden von Panther Display bilden neue Hochleistungsmaschinen das Rückgrat der Produktion. Mit einer weiteren Flachbettstanze steigt die Kapazität hochpräzise gefertigter Display-Bestandteile in beliebigen und anspruchsvollen Formen. Die hochflexible Displayklebemaschine erlaubt die effiziente Herstellung unterschiedlicher Bauarten, insbesondere von Sockeln und Displays.

Der Name Panther Display steht von Anfang an für außergewöhnliche, Marken unterstützende und verkaufsfördernde Produkte, die technisch und durch Form- und Farbgestaltung überzeugen. Ausgefeilte Konstruktionen verleihen den Zweitplatzierungen Aufmerksamkeit, hohe Stabilität und Tragkraft. Mit Hilfe des modernen Maschinenparks gelingt es noch besser, die P.O.S.-Elemente besonders anwenderfreundlich zu fertigen, so dass sie am Einsatzort einfach, schnell und zumeist ohne technische Hilfsmittel aufzubauen sind. Die Experten von Panther Display entwickeln innovative Lösungen, die den Einsatz am P.O.S. für immer mehr Kunden attraktiv machen. Falttechniken und Steckverbindungen bilden die Grundlage für leichten Auf- oder Abbau der Elemente. Großformatige Displays bestehen immer häufiger nur noch aus ein- oder zweiteiligen Zuschnitten. Volumensparende Versandeinheiten der gefalteten Displays sichern den kofferraumtauglichen Transport.

Die anhaltend positive Entwicklung von Panther Display schafft auch neue Arbeitsplätze. Mit vollständiger Inbetriebnahme der neuen Produktionskapazität wird die Belegschaft in der Zukunft weiter ausgebaut, dabei erhalten auch zahlreiche Auszubildende einen Start in unterschiedlichen Ausbildungsberufen.

Unternehmen

Panther Packaging GmbH & Co. KG

Altonaer Straße
25436 Tornesch
Deutschland

Zum Firmenprofil