-

Convenience-Food muss nicht nur hygienisch verpackt werden, sondern soll vor allem Kunden optisch überzeugen und zum Kauf verführen. Noch nie war das Angebot an Fertigmenüs so umfangreich und ausgeklügelt wie jetzt. Attraktive Verpackungen, die sich von denen der Mitbewerber unterscheiden, stehen daher immer stärker im Fokus der Kunden. Interessant dürfte dies vor allem für den Lebensmittel-Einzelhandel, Großküchen, Schulen oder Krankenhäuser sein.

Anzeige
Neue Convenience-Schalen-Generation von ES-Plastic (Foto: ES-Plastic)

Neue Convenience-Schalen-Generation von ES-Plastic (Foto: ES-Plastic)

ES-Plastic produziert seit 50 Jahren Standardschalen sowie anspruchsvolle, individuelle Verpackungslösungen für Lebensmittel. Markttrends werden dank der eigenen Folienherstellung in allen gängigen RAL- und Pantonefarben kurzfristig produziert. Der Werkzeugbau ist ebenfalls im Unternehmen integriert und realisiert auch ausgefallene Kundenwünsche schnell und unkompliziert.

Aktuell ist eine neue Convenience-Schalen-Generation am Start, die standardmäßig drei gleichgroße Menüschalen mit unterschiedlichen Aufteilungen umfasst. Im beliebten Handelsformat von 227 mm Länge, 178 mm Breite und 32 mm Höhe gibt es eine 1-gefachte Schale, mit 937 ml Volumen. Die 2-gefachte Schale verfügt über ein Fach mit 457 ml und eines mit 394 ml. Wer noch mehr Beilagen anbieten möchte, sollte die 3-gefachte Schale mit 280 ml, 240 ml und 178 ml wählen. Jede Kammer kann man einzeln versiegeln oder auf Wunsch auch via Perforation voneinander trennen – besonders praktisch, wenn ein Teil erhitzt wird und der andere kalt bleiben soll (zum Beispiel Omelette und Kompott). Die Menü-Schalen bestehen aus 100 Prozent recycelbarem PP und können tiefgefroren oder in der Mikrowelle erhitzt werden. Sie lassen sich leicht stapeln und sind absolut geruchs- und geschmacksneutral.

 

Unternehmen

ES-Plastic GmbH Zentrale / Logistikzentrum

Guttenhofen 1
94116 Hutthurm
Deutschland

Zum Firmenprofil