-

Die Huber Packaging Group, Öhringen, ist nach Prüfung sämtlicher Möglichkeiten zu dem Ergebnis gekommen, dass das Werk in Bottrop unter den gegebenen Marktbedingungen nicht wirtschaftlich sinnvoll fortzuführen ist. Im Zuge der Zusammenlegung sollen den 115 Bottroper Mitarbeitern Arbeitsplätze in Öhringen angeboten werden.

Anzeige

Nach vielen Monaten Kurzarbeit und nachhaltiger mehrjähriger Unterbeschäftigung in Bottrop ist geplant, die deutschen Werke in Öhringen zu konsolidieren. Die konkreten Details zur Ausgestaltung der Planung zur Zusammenlegung stehen noch nicht fest. Diese werden in den kommenden Wochen in gemeinsamen Gesprächen mit den Mitarbeitern und den Mitarbeitervertretungen erarbeitet. Geplant ist jedoch, den Standort bis zum Jahresende 2013 zu verlagern. Darüber hinaus soll im Großraum Bottrop ein Auslieferungslager errichtet werden.

Hintergrund des Umbaus bei Huber sind die seit Jahren zunehmend schwierigen Bedingungen im Markt für Weißblechverpackungen. So sieht sich das Unternehmen mit schrumpfenden Kernmärkten konfrontiert, zudem hat sich der Wettbewerb zuletzt nochmals deutlich verschärft. Aufgrund der schwachen Nachfrage zum Jahresbeginn 2013 hat das Unternehmen im Februar auch am Stammsitz in Öhringen kurz gearbeitet.

Thomas Hagen, Vorsitzender der Geschäftsführung des Verpackungsherstellers: „Wir wollen im Jahr 2013 widerstandfähiger werden. Um uns auch in Zukunft dem immer härter werdenden Wettbewerb entgegenstemmen zu können, treiben wir strukturelle Anpassungen und operative Verbesserungen mit Hochdruck voran und gehen noch stärker auf die Bedürfnisse unserer Kunden ein. Für Weißblechverpackungen bieten sich nach wie vor Chancen, nicht zuletzt auch unter ökologischen Gesichtspunkten. Fakt ist aber auch: Das Umfeld ist alles andere als einfach. Die Bündelung unserer Kräfte ist aktive Zukunftssicherung.“

Andreas Meister, geschäftsführender Gesellschafter der Huber Packaging Group, unterstrich: „Darüber hinaus werden wir alles daransetzen, soziale Härten so weit wie nur möglich abzumildern. Unser Ziel ist es, die Zukunft des Unternehmens zu sichern und den Menschen Perspektiven zu bieten. Hierauf richten sich unsere Maßnahmen auch über das Jahr 2013 hinaus aus.

Huber Packaging ist ein Hersteller von Weißblechverpackungen und beschäftigt an den Standorten in Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland rund 900 Mitarbeiter. Der Gruppenumsatz betrug 2012 rund 145 Mio. Euro.

(dw)

Unternehmen

HUBER Packaging Group GmbH

Otto-Meister-Straße 2
74613 Öhringen
Deutschland

Zum Firmenprofil