-

Als erster Touchpoint mit der Ware spielt die Verpackung für Online-Kunden eine wichtige Rolle. Wie im stationären Handel übernimmt die Versandverpackung eine Schutz-, Logistik- und Kommunikationsfunktion, doch die Gewichtung der einzelnen Faktoren unterscheidet sich in beiden Handelsformen deutlich.

Anzeige
Experten  berichten aus Design, Forschung und Onlinehandel im Rahmen des Omnichannel Packaging-Workshops am 21. März 2017 in Alsfeld.  (Foto: STI)

Experten berichten aus Design, Forschung und Onlinehandel im Rahmen des Omnichannel Packaging-Workshops am 21. März 2017 in Alsfeld. (Foto: STI)

Welche Bedeutung die Verpackung für die Supply-Chain des Online-Handels hat, was vollautomatisierte Läger für die Verpackung bedeuten und wie Logistikkosten und Frachtvolumen reduziert werden können berichten Experten aus Design, Forschung und Onlinehandel im Rahmen des Omnichannel Packaging-Workshops am 21. März 2017 in Alsfeld.

Beim Besuch des Amazon Logistik-Centers in Bad Hersfeld am Vorabend können die Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen werfen. Der Frage „Darf Verpackung sicher und stylisch sein?“ geht Uwe Streiber, Leiter Verpackungsmanagement bei Zalando auf den Grund während Casandra Bolz, Projektmanagerin beim IFH zeigt, wie man Onlinekunden auf der letzten Meile begeistert.

Verpackung macht Marke – Unterscheidet der Verbraucher zwischen den Vertriebskanälen? lautet der Vortragstitel von Uwe Melichar, Partner Packaging Factor Design. Beim anschließenden Praxisteil haben die Workshop-Teilnehmer Gelegenheit, verschiedene E-Commerce-Verpackungen zu testen, ihre eigenen Lösungen zu analyisere und in Teams Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Die Teilnahmegebühr für den 1,5-tägigen Workshop beträgt 239 Euro, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Unternehmen

STI Group STI - Gustav Stabernack GmbH

Richard-Stabernack-Straße
36341 Lauterbach
Deutschland

Zum Firmenprofil