-

Die Ihle Baden-Baden AG ist einer der leistungsstärksten Reifen- und Felgengroßhändler in ganz Europa und ist heute Teil des Michelin Konzerns. Großhändler leben nicht nur von attraktiven Preisen und gutem Service – auch eine funktionierende Logistik ist für sie absolut unverzichtbar. Lösungen von Cognex und Bluhm Systeme sorgen für durchgängig effiziente Prozesse.

Anzeige

Manchmal müssen es Alufelgen sein, weil alles andere nicht zum Fahrzeug passen würde. Die Auswahl von Reifen und Felgen stellt mitunter eine ähnlich schwerwiegende Entscheidung dar wie der Autokauf selbst – die Vielfalt scheint unendlich. Der Großhändler Ihle lagert in seinem Zentrallager im baden-württembergischen Muggensturm eine Million Reifen und Felgen auf einer Fläche von 57.000 Quadratmetern. Und tagtäglich schickt Ihle mehrere Tausend von ihnen paket- oder stapelweise an Autohäuser, Autohändler oder Autozubehörketten in ganz Europa. Das entspricht in Spitzenzeiten bis zu 14 Sendungen pro Minute.

Christian Lech, Technischer Leiter der Ihle AG, erklärt: „Unsere reibungslose EDV-gestützte Logistik ermöglicht verkürzte Versandzeiten und zufriedene Kunden. Die mit unserem System vernetzten Hochgeschwindigkeits-Druckspendesysteme von Bluhm Systeme leisten dazu einen wichtigen Beitrag: Alle vier Sekunden etikettieren sie zuverlässig unsere Waren und stellen so sicher, dass wir sie stets an die richtigen Adressaten schicken!“ Cognex-Scanner lesen die Codes auf den Etiketten und garantieren über den schnellen Datenabgleich in der Steuerung die korrekte Auslieferung.

Mit der Auftragsnummer geht es los

Nach Auftragseingang fahren die Mitarbeiter in der Kommission die bestellten Reifen und Felgen mit Staplern vom Lagerplatz zum Versandzentrum. Hier scannen die Versandmitarbeiter das auf den Produkten befindliche Etikett, prüfen die Bestellung und kleben einen kleinen Barcodeaufkleber mit der Auftragsnummer auf die Waren. Der nächste Halt ist der Schrumpffolientunnel, in dem die aufeinandergestapelten Produkte eingeschweißt werden. Anschließend werden die Türme, die aus bis zu vier Reifen bestehen können, zu den Etikettieranlagen Legi-Air 6000 befördert.

Oberhalb der Förderstrecke erfassen Cognex-Data-Man-363-Codeleser die in chaotischer Reihenfolge heraneilenden Pakete. Die Data-Man-360-Serie ist vielseitig und kommt in getakteten (Hochgeschwindigkeits-) Linien zum Einsatz. Sie bietet verschiedene Beleuchtungs- und Objektiv-Varianten sowie eine intelligente Auto-Tune-Funktion für den einfachen Einstellungsprozess. Diese Funktion legt automatisch die optimalen Parameter für Beleuchtung, Autofokus und Bildsensor fest. Die steuerbare Beleuchtung und die Flüssiglinse mit veränderbarem Fokus gewährleisten die optimale Einstellung von Arbeitsabstand, Tiefenschärfe und Sichtfeld. Der große Bildspeicher der Scanner ermöglicht, dass Lesevorgänge im Zwischenspeicher sofort analysiert werden können.

Christian Lech berichtet: „Die Identifizierungssysteme scannen die Auftragsnummer des kleinen Barcodeaufklebers sogar durch die Verpackungsfolie hindurch und schicken diese Information an die Versandsteuerungssoftware.“ Das Programm wandelt die Meldung in Druckdaten für Versandetiketten und Lieferscheine um und schickt diese Informationen an die in den beiden Etikettendruckspendern verbauten Drucker.

Die Reifentürme können hoch werden: Cognex Scanner weit oberhalb der Förderstrecke. (Foto: Bluhm)
Codes auf unterschiedlichsten Etiketten, auch unterhalb der Folie. (Foto: Bluhm)
Der Stempelarm des Legi-Air 6000 von Bluhm Systeme bringt Etiketten berührungslos auf. (Foto: Bluhm)
Die Beleuchtung trägt wesentlich zur hohen Leserate von 99 Prozent bei. (Foto: Bluhm)

Dann folgt das Versandetikett

Daraufhin druckt das in den ersten Etikettierer integrierte Avery Druckmodul ein Versandetikett aus. Dieses enthält alle relevanten Informationen nicht nur in Klarschrift, sondern auch in Form von maschinenlesbaren Barcodes sowie verschlüsselt als zweidimensionale Codes. Die zu etikettierenden Pakete erreichen die Etikettieranlage bereits innerhalb weniger Sekunden nach dem Scan mit den Cognex Codelesern. Bei sehr hohen Geschwindigkeiten verlangt der Druck von diffizilen Bar- und 2-D-Codes ein besonders präzises Arbeiten des Druckkopfs – kein Problem für das Avery Druckmodul von Bluhm Systeme, das hochqualitative Druckbilder mit feinsten Schriften, kleinen Logos und zweidimensionalen Datamatrix- oder QR-Codes besonders schnell und präzise erstellt.

Je nach Bestellung variieren die Höhen der Reifenstapel von 160 bis hin zu mehr als 700 Millimetern. Daher muss der Etikettierer in der Lage sein, die unterschiedlichen Höhen nicht nur entsprechend zu erkennen, sondern gleichzeitig blitzschnell zu berücksichtigen. Der Stempelarm des Legi-Air 6000 kann Höhendifferenzen von bis zu 500 Millimetern in weniger als einer halben Sekunde überwinden.

Mit dem Lieferschein dem Ziel entgegen

Die frisch etikettierte Ware wandert auf dem Förderband weiter zum zweiten Legi-Air 6000. Dieser etikettiert die Waren mit einem selbstklebenden Lieferschein. Anschließend überprüfen Cognex-Data-Man-503-Codeleser, ob die Bestellung korrekt und komplett gekennzeichnet wurde. Diese Scanner sind speziell für Logistik-Anwendungen mit hohen Geschwindigkeiten, breiten Fördergurten und großen Abweichungen in der Frachtstückhöhe geeignet. Sie ermitteln bei Ihle unter anderem, ob die Auftragsnummern zu den Produkten, Lieferscheinen und Versandadressen passen, indem sie aus bis zu sieben Barcodes und Datamatrix-Codes die jeweils richtige Nummer passend zum jeweiligen Etikett herausfiltern.

Die Cognex High-End-Lesegeräte stellen sich dabei der Herausforderung, unterschiedliche Codes sowohl unter als auch auf der Folie in rascher Bewegung zu lesen. Zusammen mit der passenden Beleuchtung kann über den gesamten Bereich vom kleinsten bis zum größten Paket eine sehr zufriedenstellende Leserate von über 99 Prozent erzielt werden. Erst wenn die Datenbank bestätigt, dass die Kombination der Identnummern exakt passt, gelangen die Pakete zum Warenausgang.

 

Unternehmen

COGNEX Germany, Inc.

Emmy-Noether-Str. 11
76131 Karlsruhe
Deutschland

Zum Firmenprofil