-

Domino Printing Sciences hat die Ax-Serie auf den Markt gebracht – eine neue Reihe von Continuous-Inkjet-Druckern (CIJ), die auf die Anforderungen von industriellen Verpackungsumgebungen zugeschnitten sind. Die Drucker verfügen über einen neuen Druckkopf mitsamt zugehöriger Tinten, eine neue Plattform für Elektronik und Software sowie ein neues Produktdesign zur Steigerung der Produktivität und für eine einfachere Bedienung.

Anzeige
Der neue Druckkopf optimiert Druckleistung und Lesbarkeit und ermöglicht dadurch eine höhere Auflösung der Drucktexte. (Foto: Domino)

Der neue Druckkopf optimiert Druckleistung und Lesbarkeit und ermöglicht dadurch eine höhere Auflösung der Drucktexte. (Foto: Domino)

Paul Doody, Marketing Director bei Domino Printing Sciences: „Die Continuous-Inkjet-Technologie (CIJ) bleibt in vielen Märkten und Branchen auch weiterhin die bevorzugte Codierungslösung, und wir sahen eine Möglichkeit, drei grundlegende Elemente der Technologie zu überdenken, um unseren Kunden messbare Vorteile zu bieten und die Wahrnehmung von CIJ zu wandeln.“

i-Pulse steuert die individuelle Tintentropfenbildung, damit bei jedem Druckvorgang perfekte Tropfen erzeugt werden. Durch die Verbesserung der Tropfengenauigkeit, der Platzierung und des Tintenverbrauchs wird eine zuverlässige, schnelle und gleichbleibende hohe Qualität der Codierung erreicht. Der neue Druckkopf optimiert Druckleistung und Lesbarkeit und ermöglicht dadurch eine höhere Auflösung der Drucktexte. Er erzeugt mehrere Datenzeilen mit höchster Druckgeschwindigkeit, ohne dass die Gesamtanlageneffektivität (OEE) beeinträchtigt wird. Die qualitativ hochwertigeren Codes sind für die Maschinenlesbarkeit (MRC) und die optische Zeichenerkennung (OCR) optimiert. Das robuste Druckkopfdesign mit Düsenverschluss ermöglicht den Einsatz von i-Pulse in harten Produktionsumgebungen. Für die i-Pulse-Druckköpfe wurde ein umfassendes Spektrum an i-Pulse-Tinten entwickelt. Außerdem wurden auch neue Tinten für anspruchsvollere CIJ-Anwendungen, wie Retortenverfahren (Sterilisation), Tiefkühl-Anwendungen und Verfahren mit Mehrweg-Glasflaschen, konzipiert. Neue schnell trocknende Tinten ohne Keton für die Anwendung auf flexiblen Lebensmittelverpackungen sind ebenfalls Teil dieses Angebots.

i-Techx ist Dominos neue, flexible Plattform für Elektronik und Software. Sie verhindert Codierfehler, da sie die Ax-Serie nahtlos in die Fertigungslinie und den Kundendienst integriert. Die neu gestalteten Benutzeroberflächen sind intuitiv in der Handhabung. Außerdem enthalten sie Optionen für Sprache und Zeichen, mit denen das Bedienpersonal den Touchscreen individuell einstellen kann. So wird eine einfache Bedienung garantiert.

Für Industrie 4.0 konzipiert

Die Ax-Serie ist von Grund auf für Industrie 4.0 konzipiert und kann nicht nur in vorhandene Produktionslinien integriert werden, sondern unterstützt auch verschiedenste standardisierte Kommunikationsprotokolle für die Fertigungsautomatisierung, wie Pack-ML und OPC-UA. Die Hochgeschwindigkeitselektronik ermöglicht unterdessen die Serialisierung und weitere eindeutige Artikelcodierungen auf den schnellsten Produktionslinien.

„Domino Design“ sorgt für robuste, zuverlässige und bedienerfreundliche Drucker für harte Umgebungsbedingungen. So weisen beispielsweise der Ax350i und der Ax550i ein nach IP66 abgedichtetes Elektronikgehäuse und ein Luftstrom-Kühlsystem auf. Dadurch sind sie für die Strahlwasserreinigung geeignet und bieten Schutz gegen Dampf und Verunreinigungen. Der Ax550i wird in einem Gehäuse aus rostfreiem Edelstahl geliefert, das für die härtesten Produktionsbedingungen geeignet ist.

Die konstante automatische Überwachung und Steuerung des Tintenzustands durch das Qualitätsmanagementmodul (QMM) garantiert, dass die Tinte stets für den i-Pulse-Druckkopf optimiert ist und die Bedienperson rechtzeitig darüber informiert wird, wann Tinte, Make-Up oder das nahezu wartungsfreie i-Tech-Module (ITM) getauscht werden müssen. Bei der Ax-Serie wird die herkömmliche Tintenhaltbarkeit überschritten und die Anzahl der Bedienereingriffe wurde erheblich reduziert. Beide Faktoren tragen maßgeblich zu einer verbesserten Gesamtanlageneffektivität (OEE) bei.

Die neue Ax-Serie von Domino umfasst den Ax150i, den Ax350i und den Ax550i mit einer Reihe von Druckköpfen und Zubehör. (Foto: Domino)
Das robuste Druckkopfdesign mit Düsenverschluss ermöglicht den Einsatz von i-Pulse in  harten Produktionsumgebungen. (Foto: Domino)
Durch die Verbesserung der Tropfengenauigkeit, der Platzierung und des Tintenverbrauchs wird eine zuverlässige, schnelle und gleichbleibende hohe Qualität der Codierung erreicht. (Foto: Domino)

Das dreistufige Lösungsmittelrückgewinnungssystem mit aktiver Steuerung des Tintenrücklaufs verringert den Verbrauch von Lösungsmitteln, während das kühlungsoptimierte Gehäuse die Wärmeentwicklung reduziert und so die Lebensdauer der Komponenten verlängert.

Das i-Tech-Module (ITM) kann ohne Werkzeuge oder Spezialkenntnisse ausgetauscht werden, wodurch eine unterbrechungsfreie Produktion mit optimaler Linienverfügbarkeit ermöglicht wird. Die Clean-Fill-Technologie sowie einheitliche, farbcodierte Verbrauchsmaterialien verhindern die Gefahr des Verschüttens und das vereinfachte Gesamtdesign reduziert die Anzahl von Stillständen.

 

Für Sie entscheidend

Über Domino
Domino ist ein Unternehmen innerhalb von Domino Printing Sciences. Das 1978 gegründete Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Codier-, Markier- und Drucktechnologien spezialisiert. Dazu zählen innovative Inkjet-, Laser-, Etikettendruckspender- und Thermotransferdruck-Technologien, die für den Aufdruck von variablen Daten, Authentifizierungsdaten, Barcodes und Rückverfolgbarkeitscodes auf Produkten und Verpackungen in vielen Industriezweigen, wie Lebensmittel, Getränke, Pharma und Industrieprodukte, zum Einsatz kommen. Domino beschäftigt weltweit 2.600 Mitarbeiter und verkauft über ein globales Netzwerk von 25 Niederlassungen und mehr als 200 Händlern in mehr als 120 Länder. Domino verfügt über Fertigungsstandorte in China, Deutschland, Indien, Schweden, der Schweiz, Großbritannien und den USA.

 

Unternehmen

Domino Deutschland GmbH

Lorenz-Schott-Str. 3
55252 Mainz-Kastel
Deutschland

Zum Firmenprofil