-

Inficon präsentiert sein neues Dichtheitsprüfgerät Contura S400.

Anzeige
Foto: Inficon

Foto: Inficon

Das Unternehmen hat die Contura S400 speziell für die Anforderungen der Lebensmittelbranche entwickelt: Das Dichtheitsprüfgerät ermöglicht die genaue Prüfung von Schutzgas-Verpackungen (sogenannten Modified Atmosphere Packaging – MAP), Tiefziehverpackungen wie auch Dosen und Kaffeekapseln. Dank ihrer innovativen Technologie, die ohne Prüfgas auskommt, erkennt die Contura S400 sowohl Groblecks als auch Mikrolecks, die kleiner als 10 µm sind. Das Gerät lässt sich problemlos in jeden Qualitätssicherheitsprozess integrieren und ist besonders benutzerfreundlich gestaltet. Die Prüfkammer der Contura S400 besteht aus zwei hochelastischen Membranen, die sich durch Erzeugung eines Vakuums eng um das zu prüfende Produkt legen. Das ermöglicht es, mechanische Belastungen, die durch die Druckdifferenz zwischen dem Innern des Prüflings und dem Vakuum entstehen, aufzufangen und garantiert eine zerstörungsfreie Prüfung. Die Contura S400 analysiert etwaige Druckanstiege im Vakuum dann innerhalb weniger Sekunden und kann so selbst kleinste Lecks zuverlässig nachweisen. Das Dichtheitsprüfgerät erfasst auch Groblecks, die in einem Wasserbad oder bei einer CO2– beziehungsweise Helium-Prüfung im Normalfall nicht erkennbar sind.

 

Technische Details

  • ohne Prüfgas
  • zwei hochelastische Membranen
  • Volumenerkennung

 

Unternehmen

Inficon GmbH

Bonner Str. 498
50968 Köln
Deutschland

Zum Firmenprofil