-

Es ist wieder soweit – auch in diesem Monat will die Redaktion der neuen verpackung wissen: Welche Verpackung wird die Verpackung des Monats? Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil! Jeder Umfrageteilnehmer kann bei der Wahl für eine Verpackung abstimmen.

Anzeige
Halbe Flaschen für Sojasoße

Die französische Firma Siracuse, eigentlich Spezialist für hochwertigen Zitronensaft, verkauft auf dem Heimatmarkt verschiedene Sojasoßen in einer außergewöhnlich geformten Kunststoffflasche. Am POS sind diese in einem Tray immer so angeordnet, dass sich zwei Flaschen als Einheit gegenüberstehen und als ganze Flasche präsentieren. Die in Richtung gerade Seitenwand leicht konisch zulaufende Flasche liegt zum Ausbringen der Soße gut in der Hand. Beim dosierten Spenden hilft ein aufgeschraubter Scharnierdeckelverschluss mit Dosieröffnung und heraustrennbarer Erstöffnungssicherung. Ein einteiliges Selbstklebeetikett bedeckt Vorder-, Rück- und die gerade Seitenwand.

Erdnussbutter in Pulverform

Für alle Fans von Erdnussbutter, die sich am Fettgehalt und damit dem Kaloriengehalt der Erdnussbutter stören aber dennoch nicht auf das Produkt verzichten wollen, hat Bell Plantation aus den USA eine Erdnussbutter in Pulverform unter dem Namen „PB2" im Angebot, deren Fettgehalt durch ein spezielles Herstellverfahren um 85 Prozent reduziert wurde. Die Anwendung erfolgt – je nach persönlichem Geschmack und Fantasie – unter anderem als Brotaufstrich in Verbindung mit einer Marmelade, als Milchshake oder zum Verfeinern von Joghurt. Abgefüllt sind 184 Gramm Pulver in einen klaren Behälter mit großer Entnahmeöffnung. Das Sleevetikett ist als Erstöffnungssicherung über den Schraubverschluss geführt. Unter diesem befindet sich noch eine zusätzliche Siegelmembran.

Griffiger Schraubverschluss

Weihenstephan hat den wiederverschließbaren Schraubverschluss seiner Milchverpackungen überarbeitet und verbraucherfreundlicher gestaltet Der neue Verschluss ist mit zwei seitlichen Nocken versehen, die den Fingern des Verbrauchers beim Aufschrauben Halt geben und dabei helfen, das zum Öffnen nötige Drehmoment zu übertragen. Beim erstmaligen Abschrauben wird eine mit dem Verschluss über zwei stabile Stege verbundene, bereits in den Kartonzuschnitt integrierte Siegelmembran aus der Behälterwand gelöst und die Packung geöffnet. Es findet kein Schneidevorgang statt und die Gefahr von Verschluss- oder Behälterteilen, die in das Produkt fallen könnten, wird vermieden.

Shampoo in Formflasche

Every Man Jack – eine Marke, die Produkte speziell für Männer im Angebot hat – verkauft in den USA 400 ml eines Haarshampoos zur schonenden und täglichen Haarpflege in einer dunkelbraunen, griffigen Formflasche aus Kunststoff. Die Flasche ist geschwungen und erinnert an einen Flachmann. Die Flaschenöffnung ist aus der Mitte in die Nähe der Seitenwand verlagert. Verschlossen ist die Flasche mit einem Schraubverschluss mit Scharnierdeckel und Dosieröffnung. Ein in verschiedenen Brauntönen gestaltetes, umlaufendes Selbstklebeetikett imitiert eine Holzmaserung des nach Sandelholz duftenden Shampoos.

Wäscheparfüm von Denk mit

„Denk mit", eine Eigenmarke des Discounters dm, reagierte auf die Produktneuheit der Markenartikler und brachte ein eigenes Wäscheparfüm, „Magic Scent", in die Handelsregale. Die in leichtem Rosa beziehungsweise Weiß eingefärbten und Duftperlen genannten, granulatartigen Bestandteile werden, je nach gewünschter Duftstärke mehr oder weniger viele, in die noch leere Waschmaschine gegeben, anschließend wird die Waschmaschine mit Wäsche befüllt und Waschmittel und Weichspüler eingefüllt. Das Produkt ist in zwei Duftrichtungen – Fresh und Sweet – erhältlich. Als Verpackung ist eine standsichere, klare Flasche, die 275 Gramm Duftperlen enthält, im Einsatz. Der abgestufte Schraubdeckel ist über den Flaschenhals geführt und kleine Fenster im Sleeveetikett erlauben einen direkten Blick auf das Produkt.

Flasche mit Einweg-Sports-Cap

Unter der Marke „Quickcap" verkauft die Orthomol Pharmazeutische Vertriebs GmbH vier verschiedene Vitalstoffdrinks, die in ihrer Zusammensetzung den Körper optimal unterstützen sollen. Interessant ist das Verpackungskonzept, bestehend aus einer wiederverwendbaren und spülmaschinengeeigneten Kunststofflasche und einem einmal zu benutzenden Push-Pull-Verschluss mit Zusatzkammer für pulverförmigen Produktzusatz. Zur Herstellung eines Drinks wird die Flasche mit Wasser gefüllt, die passende Cap ausgewählt, eine auf der Bodenseite angebrachte Schutzfolie entfernt und die Cap aufgeschraubt. Nach Abnahme einer Schutzkappe wird ein Knopf in Kontrastfarbe niedergedrückt – dabei wird eine Membran zerstört. Durch Schütteln vermischt sich das Pulver mit dem Wasser. Entnommen wird das Produkt wie ein herkömmlicher Push-Pull durch Bewegen der äußeren Verschlusshülse nach oben. Ist die Flasche leer, wird diese gereinigt und eine neue Cap kommt zum Einsatz.

Displayverpackung für Leuchtmittel

Die Vielfalt der Leuchtmittelformen, Fassungen und Ausführungen stellt viele Verbraucher beim Erwerb von Ersatz vor Probleme. Das Leuchtmittel gut sichtbar zu machen, optimal zu schützen und über ausreichend Informations- und Werbefläche auf der Verpackung zu verfügen, fordert die verschiedenen Hersteller heraus. Philips verkauft Leuchtmittel in einer Kombinationsverpackung aus Blister und gefalteter Kartonkarte. Der transparente Blister erlaubt dem Verbraucher einen direkten Blick auf das Produkt samt Fassung. Die Kartonkarte mit Aufhängevorrichtung ist an drei Seiten um den Blister gefaltet, an zwei Seiten mit diesem versiegelt und übermittelt alle notwendigen Produktinformationen.

Wahre Schätze als Reiseverpackung

Kur-Kissen nennt Garnier die 20-ml-Verpackung für verschiedene Haarpflegeprodukte aus der „Wahre-Schätze"-Produktlinie. Die Packungsgröße ist ideal als Einmalpackung für die Reise oder auch als Packung für Verbraucher, die das Produkt nur mal testen wollen. Abgefüllt werden die Produkte in flexible Schlauchbeutel, deren oberen und unteren Siegelnähte um 90° um die Längsachse gedreht sind und eine tetraederförmige Verpackung ergeben. Im Bereich der breit ausgeführten Bodensiegelnaht sind Kerben eingearbeitet, die das werkzeugfreie Öffnen beziehungsweise Aufreißen der Packung erlauben. Die Beutel sind zur jeweiligen Produktreihe farblich passend gestaltet.