-

Im zweiten Jahr in Folge erzielte die Romaco Group ein zweistelliges Wachstum im Auftragseingang. Das deutliche Umsatzplus im Neumaschinengeschäft unterstreicht diese positive Entwicklung.

Anzeige
Romaco ist einer der weltweit führenden Spezialanbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie. (Foto: Romaco)

Romaco ist einer der weltweit führenden Spezialanbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie. (Foto: Romaco)

Für das Geschäftsjahr 2016 verzeichnet die Romaco Group erneut ein zweistelliges Wachstum im Auftragseingang und bestätigt damit den Aufwärtstrend der vergangenen Jahre. Mit einem Bestellwert von insgesamt 143,7 Mio. Euro verbuchte das Unternehmen 2016 ein Plus von 10,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Bereich des Neumaschinengeschäfts wuchs der Auftragseingang um starke 22,2 Prozent auf 104,5 Mio. Euro. Dieses positive Ergebnis spiegelt sich auch in den Umsatzzahlen wider. Hier konnte die Unternehmensgruppe um 6,3 Prozent zulegen und einen Umsatz von 134,3 Mio. Euro erwirtschaften. Auf den Verkauf von Neumaschinen entfielen 92,8 Mio. Euro, was einer Verbesserung des Vorjahreswerts um zehn Prozent entspricht. Auch mit seinen Serviceleistungen bleibt Romaco auf Wachstumskurs und steigerte seinen Umsatz in diesem Geschäftsfeld um weitere 3,8 Prozent.

„Die positive Bilanz des Neumaschinengeschäfts ist ein deutlicher Indikator für die starke Positionierung und die Bekanntheit der Marke Romaco auf den internationalen Pharmamärkten“, unterstreicht Paulo Alexandre, CEO der Romaco Group. „Mit gezielten Investitionen in die Vertriebsstruktur und unser Portfolio ist es gelungen, die Nachfrage nach den Produkten von Romaco erheblich zu steigern. Das werden wir auch auf der Interpack 2017 in Düsseldorf wieder eindrücklich zeigen.“

Mit Romaco France S.A.S. wurde im August 2016 eine weitere lokale Vertriebsniederlassung eröffnet. Aktuell betreibt die Romaco Group fünf Sales & Service Center in Brasilien, China, Frankreich, Russland und den USA. „Die Nähe zum Kunden zahlt sich aus“, so das Fazit von Paulo Alexandre zum erfolgreichen Jahresabschluss 2016.

Firmeninfo: Romaco Group

Romaco ist Spezialanbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie. Gegliedert in die Bereiche Processing, Tableting und Packaging entwickelt das Unternehmen Engineering- und Systemlösungen für die Pharmabranche und bedient darüber hinaus die Märkte Kosmetik, Lebensmittel und Chemie. Die Romaco Group mit Hauptsitz in Karlsruhe (Deutschland) ist mit acht Marken an vier europäischen Standorten branchenübergreifend aufgestellt. Die Verpackungstechnologien von Noack, Siebler, Bosspak, Macofar, Promatic und Unipac werden in Karlsruhe (Deutschland) und Bologna (Italien) hergestellt. Kilian aus Köln (Deutschland) liefert Lösungen zur Tablettierung. Für Granulation und Coating ist die Produktlinie Innojet aus Steinen (Deutschland) zuständig. Das Sortiment des Komplettanbieters umfasst Primär-, Sekundär- und Endverpackungslösungen, aseptische und nicht-aseptische Flüssigkeits- und Pulverabfüllung, Tablettierung, Granulierung und Coating. Derzeit sind von Romaco mehr als 12.000 Maschinen in über 180 Ländern im Einsatz. Rund 550 hoch qualifizierte und engagierte Mitarbeiter betreuen und beliefern Kunden aus aller Welt.

 

 

Unternehmen

Romaco Group

Am Heegwald 11
76277 Karlsruhe
Deutschland

Zum Firmenprofil