-

Die Anuga Food Tec wächst: im Vergleich zur Vorveranstaltung nutzten 50 Prozent mehr Unternehmen die Anmeldung zur Frühbucher-Aktion. Die frühzeitig angemeldeten Aussteller kommen dabei aus 39 Ländern und sichern den Messebesuchern ein breites Angebot. Denn es sind segmentübergreifend Zulieferer für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie vertreten.

Anzeige
Zur siebten Anuga FoodTec, Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, vom 24. bis 27. März 2015 in Köln, zeichnet sich ein hervorragendes Anmeldeergebnis ab. (Foto:  Anuga FoodTec)

Zur Anuga Food Tec 2018, Internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, vom 20 bis 23. März 2018 in Köln, zeichnet sich ein hervorragendes Anmeldeergebnis ab. (Foto: Anuga Food Tec)

Am 31. Mai 2017 endete die Frühbucher-Aktion der Anuga Food Tec 2018 (20. bis 23. März), bei der sich interessierte Unternehmen ihren Wunschstandplatz zu vergünstigten Konditionen auf dem internationalen Branchentreffpunkt sichern konnten.

Das Ergebnis der Aktion kann sich sehen lassen: Insgesamt sind nach Ende der ersten Anmeldephase bereits 65 Prozent der geplanten Fläche belegt. Im Vergleich zum Zeitraum der Vorveranstaltung liegt die gebuchte Ausstellungsfläche schon jetzt bei einem Plus von 50 Prozent.

Die Anzahl der ausstellenden Unternehmen ist ebenfalls um 50 Prozent zum Vergleichszeitpunkt der Vorveranstaltung gestiegen. Auch mit Blick auf die Internationalität ist die Anuga Food Tec auf Kurs: Aussteller aus 39 Ländern haben zum Ende der Frühbucher-Aktion bereits angemeldet.

Vielfalt und Marktführer

Neben der ausgezeichneten Flächenbelegung und der hohen Internationalität sind auf der Anuga Food Tec 2018 aber auch Vielfalt und Top-Qualität garantiert: Über alle Ausstellungsbereiche haben nahezu alle Marktführer und weitere namhafte Unternehmen ihre Teilnahme frühzeitig bestätigt. Mit diesen sehr vielversprechenden Ergebnissen nach der ersten Anmeldephase stehen die Zeichen sehr gut, dass die Anuga Food Tec ihren Wachstumskurs weiter fortsetzen wird.

Unter anderem folgende Aussteller haben ihre Teilnahme an der Anuga Food Tec 2018 bereits bestätigt: Albert Handtmann, Almac, Andritz, Alpma, Auer, Beckhoff, Bizerba, Bruker, Cabinplant, CFT, Della Toffola, Ecolean, Exxon Mobil, Florin, Frontmatec, GEA, Gouda, IPI/Coesia, JBT, Konica Minolta, Kronen, Krones, Lagafors, Linde, Maja, Mettler, Mohn, Multivac, PHT, Rühle, Schur, Sealpac, Siemens, SPX Pöppelmann, Taghleef, Tecnal, Trepko, Weber oder Vemag.

Erstmals oder nach längerer Pause präsentieren sich unter anderem die folgenden Unternehmen vom 20. bis 23. März in den Kölner Messehallen: A+F Automation, Atlas Copco, Barry-Wehmiller, Contitec, Cuddon Ltd., Dienst Verpackungssysteme, Espera, FBK, G. Monidin, Inox Meccanica, Perfinox, SSI Schäfer, Synerlink, Talsabel, Tavil, Twin Pack oder Zudek.

Beim Angebotsbereich Ingredients ist die frühzeitige Zusage von Van Hess besonders erfreulich. Van Hees ist dabei nicht nur ‚klassischer‘ Aussteller, sondern auch exklusiver Partner für das Thema „Döner“ im Rahmen der kommenden Anuga Food Tec. Passend dazu wird auch ein eigenes Rahmenprogramm mit fachlichen Vorträgen auf der weltweit wichtigsten Zulieferermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie angeboten.

Internationalität schon jetzt auf Spitzenniveau

Mit Anmeldungen aus 39 Ländern nach Ende der Frühbucher-Aktion (+13 Länder zum Vergleichszeitraum der Vorveranstaltung) unterstreicht die Anuga Food Tec bereits neun Monate vor Veranstaltungsstart ihre Position als weltweit wichtigste Zulieferermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Erstmals ist mit der Korea Packaging Machinery Association ein Koreanischer Gruppenorganisator vom 20. bis 23. März in Köln vertreten. Zudem feiern Gruppenbeteiligungen aus Südtirol und Ungarn Premiere auf der Anuga Food Tec 2018.

Die nächste Anuga Food Tec findet vom 20. bis 23. März 2018 in Köln statt. Die Messe wird gemeinschaftlich von der Koelnmesse und der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) durchgeführt.

Firmeninfo: Koelnmesse

Die Koelnmesse ist nach eigener Angabe international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen und Veranstaltungen zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken. Messen wie die Anuga, die ISM und die Anuga Food Tec sind, so das Unternehmen, als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Italien, Japan, Thailand, den Vereinigten Staaten und den Vereinigten Arabischen Emiraten Foodmessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.