-

Es ist wieder soweit – auch in diesem Monat will die Redaktion der neuen verpackung wissen: Welche Verpackung wird die Verpackung des Monats? Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil! Jeder Umfrageteilnehmer kann bei der Wahl für eine Verpackung abstimmen.

Anzeige
Manner macht auch Müsli

Die Marke „Manner" steht seit fast 120 Jahren für verschiedene Waffelprodukte mit Haselnüssen. Die neueste Kreation ist ein Knusper-Müsli, das den bekannten und unverwechselbaren Manner-Geschmack zum Frühstückserlebnis macht. Das vegane Müsli soll laut Hersteller weniger Zucker als vergleichbare Produkte enthalten, zu 52 Prozent aus Vollkorn bestehen und ballaststoffreich sein. Der Siegelbeutel mit 500 Gramm Inhalt ist in eine markentypisch gestaltete Faltschachtel mit Aufreißstreifen an der Oberseite eingestellt.

Alkalisches schwarzes Wasser

Ein Blick in die Regale der amerikanischen und kanadischen Supermärkte offenbart ein großes Angebot an Getränken auf Quellwasserbasis, die durch ihre Herkunft, Zusammensetzung oder Zugaben dem Verbraucher einen Zusatznutzen offerieren. Ein auffälliges Beispiel für diese Sparte ist ein schwarzes Wasser unter dem geschützten Markennamen „blk.". Das neutral schmeckende Wasser ist frei von Zucker und Kohlenhydraten, die schwarze Färbung ergibt sich laut Hersteller durch die Zugabe von Fulvinsäure. Fulvinsäure gilt seit vielen Jahren als Hilfsmittel bei vielerlei Stoffwechselstörungen. Das im Regal besonders auffällige Wasser ist in eine schlanke 500-ml-Flasche mit Non-Label-Look-Etikett und Schraubverschluss abgefüllt.

Neuer Name und weniger Zucker

Nahezu zeitgleich mit der Umbenennung in „Capri-Sun" brachte die deutsche Sisi-Werke Betriebs GmbH auch eine Capri-Sun mit weniger Zucker auf den Markt. Das in den Varianten Tropical und Apfel/Erdbeere angebotene Getränk besteht zu 60 Prozent aus Fruchtsaft, zu 40 Prozent aus Wasser und verzichtet auf Zuckerzusätze. Jeweils fünf der mit einer Einstechhilfe und beigefügtem Strohhalm ausgestatteten Verbundbeutel sind als sogenannte Wochenration in eine geklebte Kartonschachtel mit Öffnungen zum leichteren Tragen eingestellt.

Kit-Kat mit Sake

In einigen asiatischen Ländern verkauft Nestlé die bekannten Kit-Kat-Riegel in besonderen Geschmacksrichtungen, um das Interesse der Kunden an Kit-Kat zu wecken. Nach Varianten mit Wasabi, Roten Bohnen, Matcha, Grünem Tee, Käsekuchen und vielen weiteren ist als jüngste Variante ein Kit-Kat-Riegel aus weißer Schokolade mit Sake-Zusatz im Angebot. Sake ist ein Reiswein mit bis zu 20 Volumenprozent Alkohol. Der Reiswein ist dem Produkt als Sakepulver zugegeben. Zwölf separat verschlossene Einzelpackungen in Folie sind in einen goldfarben glänzenden Folienbeutel eingeschweißt.

Stille Limo von Rewe

Die Handelskette Rewe hat ihr Angebot unter dem „Rewe-to-Go"-Logo um mehrere stille Limonaden erweitert. Die ohne Zuätze von Aromen und Farbstoffen und ohne Erhitzen hergestellten Limonaden werden im Kühlregal angeboten. Im Bild die Sorten „Himbeere Pitaya Zitrone Minze" und „Orange Zitrone". Jeweils 500 ml sind in eine transparente Flasche mit ausreichend großer Trinköffnung abgefüllt. Das selbstklebende Bauchetikett ist so gestaltet, dass beim Verbraucher der Eindruck eines „selbst gemachten" beziehungsweise „Homemade"-Produkts entsteht. Unterstützt wird dieser Eindruck durch die „Schwebstoffe" beziehungsweise Obstbestandteile in den Limonaden, die vor dem Verzehr geschüttelt werden. Der erstöffnungsgesicherte Schraubverschluss ist opak, der Verbraucher kann durch Blick von oben die Farbe/Sorte der Limonade erkennen.

White Smoothie von True Fruits

True Fruits – ein Pionier der Smoothie-Bewegung – ist immer auf der Suche nach neuen Kombinationen aus verschiedensten Lebensmitteln, um für Gaumenfreuden beim neugierigen Verbraucher zu sorgen. Nach grünen Smoothies und solchen mit Chia-Samen ist der „White Smoothie" die aktuelle Neuentwicklung. Die Variante „Matcha" enthält neben Apfel, Banane, pürierten Cashewkernen, Key Lime und pürierter Kokosnuss noch drei Messerspitzen Matcha. Die Variante „Erdbeere" zählt Cashewkerne, Kokosnuss, Banane, Apfel, Erdbeere und eine Messerspitze Vanille als Inhaltstoffe auf. Als Flasche ist die bekannte True-Fruits-Flasche mit 250 ml Inhalt im Einsatz, passend zum Namen weiß lackiert und mit einem farblich passenden Schraubdeckel mit Frischeklick verschlossen. Die Flaschen lassen sich nach der Entnahme des Produktes durch von der Firma angebotene Schraubaufsätze als Pumpdispenser, Salz- oder Pfefferstreuer weiterverwenden.

Suprême Weichspüler von Vernel

Vernel, eine Marke von Henkel, brachte vor Kurzem einen neu entwickelten Weichspüler unter dem Namen „Suprême" in die Handelsregale. Im Bereich der Waschmittel setzen die Hersteller zunehmend neben dem haptischen Eindruck der Wäsche auf ein lang anhaltendes, intensives Dufterlebnis. Laut Hersteller soll der in drei Duftnoten erhältliche Weichspüler den Verbraucher ein völlig neues Wäschegefühl erleben lassen. Die cremige, pflegende Produktformel macht die Wäsche besonders weich und soll durch die Zugabe von edlen französischen Parfüms angenehm duften. Die taillierte PET-Flasche enthält 600 ml und ist mit einem formschönen Schraubdeckel verschlossen. Um am POS zusätzliche Akzente zu setzen, ist das matte Sleeveetikett im Bereich der Taillierung mit einer aufgedruckten Schleife versehen, während im Bereich des Verschlusses ein silbrig glänzender Rand aufgebracht ist.

Verbesserter Sprühkopf

Der deutsche Henkel-Konzern ersetzt bei seinen Marken, wie Bref und Sidolin, den seit Jahren bekannten Pumpsprühkopf durch eine Neuentwicklung. Der neue Sprühkopf wirkt massiver, stabiler und liegt besser in der Hand. Der Betätigungshebel wurde breiter und beim Betätigen wird er in der Bewegung besser geführt. Durch eine Drehbewegung des Sprühkopfes um 180 Grad wird dieser entsperrt. Über eine weiß eingefärbte, seitlich schwenkbare Vorrichtung vor der Ausgabeöffnung kann der Verbraucher wählen, ob er ein sprühstrahlartiges oder geschäumtes Produkt möchte. Als Flaschen sind weiterhin die bekannten PET-Flaschen mit unterschiedlichen Füllmengen und Sleeveetiketten im Einsatz.