-

Der polnische Wellpappenhersteller Aquila nutzt den technischen Kundendienst von Mondi Containerboard seit vielen Jahren. So konnte das Unternehmen seine Verarbeitungsprozesse optimieren und sich fundiertes Know-how aneignen. In den vergangenen Jahren hat Mondi Containerboard einen technischen Kundendienst aufgebaut, um das Verständnis von Papierherstellern und Wellpappenproduzenten für die gegenseitigen Herausforderungen zu verbessern und Wissen sowie bewährte Verfahrensweisen zu vermitteln.

Anzeige
Team Technischer Kundendienst Mondi Containerboard: Jarosław Kurznik / Stefan Rossler / Serhiy Luzan / Monika Kasperek / Kamilla Bartniak / Piotr Szefler / Pavel Kolegov und Marek Motylewski (Leiter Technischer Kundendienst Mondi Containerboard) (Foto: Mondi)

Das Team des Technischen Kundendiensts Mondi Containerboard für die Wellpappenanlagen (v.l.): Jarosław Kurznik / Stefan Rossler / Serhiy Luzan / Monika Kasperek / Kamilla Bartniak / Piotr Szefler / Pavel Kolegov und Marek Motylewski (Leiter Technischer Kundendienst Mondi Containerboard) (Foto: Mondi)

Ein Kunde, der diese Expertise schätzt, ist Aquila – einer der führenden Wellpappenproduzenten Polens. Mondi Containerboard und Aquila sind seit fast zehn Jahren Geschäftspartner.

Dreistufiges Konzept: Coaching für den Kundenerfolg

Basierend auf viel Erfahrung mit Wellpappenanlagen und in der Papierherstellung hat der technische Kundendienst von Mondi Containerboard ein drei Strufen Service-Angebot ausgearbeitet. Dieses beinhaltet auch die Wissensvermittlung und persönliche Beratung vor Ort.

Die erste Stufe umfasst Seminare im großen Kundenkreis – wie das etablierte Seminar „Von der Faser zur Wellpappe“. Im Fokus des internationalen Events stehen Schulungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Wald bis zur fertigen Wellpappenverpackung.

Im nächsten Schritt bietet Mondi landesspezifische Themen in lokalen Seminarsitzungen an, um Kunden für ihren jeweiligen Markt zu schulen.

In der dritte Stufe wird technisches Know-how in Leistungscoachings vermittelt, die vor Ort beim Kunden stattfinden und maßgeschneidert auf dessen Bedürfnisse ausgerichtet sind. Dazu zählen auch umfassende Prüfungen der Wellpappenanlagen, die so genannten Full-Scale Corrugator Audits.

„Unsere Mitarbeiter im technischen Kundendienst sind sehr engagiert, unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten, indem sie ihnen Wissen über Papier und Wellpappe vermitteln und ihre Produktionsprozesse optimieren. So profitieren unsere Kunden von besseren Produkten, höherer Effizienz und gesteigerter Qualität“, erklärt Marek Motylewski, Leiter des technischen Kundendienstes bei Mondi Containerboard.

Audits der Wellpappenanlagen reduzieren Verarbeitungskosten

„Oberflächlich betrachtet ist die Arbeit eines Wellpappenproduzenten einfach“, so Łukasz Nęcki, Werksleiter von Aquila Radomsko. „Man muss drei Papiere zusammenkleben und dann zurechtschneiden.“ Doch dieser Vorgang ist komplizierter als es klingt.

Live Lab Workshop im Rahmen des Seminars „Von der Faser zur Wellpappe“; Marek Motylewski, Leiter Technischer Kundendienst Mondi Containerboard (Foto: Mondi)

Live Lab Workshop im Rahmen des Seminars „Von der Faser zur Wellpappe“; Marek Motylewski, Leiter Technischer Kundendienst Mondi Containerboard (Foto: Mondi)

Die Hightech-Produktion erfordert maximale Laufgeschwindigkeiten, minimalste Materialverluste und höchste Qualität für die weitere Verarbeitung. Dies kann nur mit den bestmöglichen Rohstoffen und mit fundiertem Know-how zu Technik und Verarbeitung in der Papier- und Wellpappenindustrie erreicht werden.

„Kontinuierliche Fortbildung und Wissensvermittlung ist dafür entscheidend. Genau das realisieren wir zusammen mit dem Expertenteam des technischen Kundendienstes von Mondi Containerboard“, ergänzt Łukasz Nęcki.

Eine Prüfung der Wellpappenanlagen beschränkt sich nicht nur auf einzelne Abschnitte, sondern analysiert die gesamte Maschine. Auf diese Weise können die Einstellungen optimiert werden, um die Produktivität und Effizienz zu verbessern und eine beständige Qualität sicherzustellen.

Im Rahmen des Audits werden Papiere empfohlen, Temperatur und Feuchtigkeit entlang der Wellpappenanlage kontrolliert, der Klebstoffeinsatz analysiert und die Qualität der Wellpappe untersucht.

„Die umfassende Überprüfung ist für unsere Produktion und die Feinjustierung unserer Wellpappenanlagen sehr wertvoll. Mit den richtigen Papieren und Maschineneinstellungen können wir für uns und unsere Kunden die bestmögliche Wellpappenqualität bei optimierten Kosten erzielen. So werden auch direkt zu Beginn des Prozesses eventuelle Verarbeitungsprobleme mit der Wellpappe vermieden“, erklärt Łukasz Nęcki.

Darüber hinaus zeigt die Temperaturkontrolle mithilfe von Wärmebildkameras nicht nur die Temperatur von Papier und Wellpappe, sondern auch die Heizprofile und die Trocknungskurven der Pappe.

Marek Motylewski beschreibt die wichtigsten Schritte aus Kundensicht: „Die richtige Temperatureinstellung ist von zentraler Bedeutung bei der Papier- und Wellpappenherstellung. Sie entscheidet über die Energiekosten und verhindert Qualitätsprobleme wie Unebenheiten, Risse und Schwierigkeiten beim Verleimen. Durch Feuchtigkeitsmessungen kann der Anlagenbediener ein gutes Feuchtegleichgewicht zwischen den verschiedenen Wellpappenlagen erzielen, was wiederum die Planlage der Pappe verbessert.“

Neben Temperatur- und Feuchtigkeitsmessungen wird auch die Verleimung analysiert, um sicherzustellen, dass der Klebstoff ordentlich und in ausreichender Menge aufgetragen wird. „Am Ende wird die Qualität der Wellpappe durch unterschiedliche Faktoren wie Planlage, Waschbrett-Effekt und Feuchtigkeitsgehalt bestimmt. Die Ergebnisse der Prüfung teilen wir unseren Kunden in einem umfassenden Bericht mit, aus dem auch mögliche Prozessoptimierungen hervorgehen“, so Marek Motylewski.

Mondi vermittelt Fachwissen

250 Kunden aus aller Welt nahmen 2017 am Mondi Seminar „Von der Faser zur Wellpappe“ teil. (Foto: Mondi)

250 Kunden aus aller Welt nahmen 2017 am Mondi Seminar „Von der Faser zur Wellpappe“ teil. (Foto: Mondi)

Mondi Containerboard veranstaltet zahlreiche Workshops und Seminare für seine Kunden – zum Beispiel das Seminar „Von der Faser zur Wellpappe“ in Polen. In diesem Jahr fand das dreitägige Event, vom 16. bis 18. Mai, bereits zum achten Mal statt und zog etwa 250 Teilnehmer aus 28 Ländern an, darunter Saudi-Arabien, Sri Lanka, der Libanon, die USA und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Im Fokus des Seminars, das dieses Jahr in Toruń stattfand, standen leistungsstarke Verpackungen, der Einfluss von Feuchtigkeit auf Papier und Wellpappe, effiziente Wellpappenanlagen und die Verarbeitung von Wellpappe. Zu den Highlights zählten Live-Laborvorführungen verschiedener Papier- und Wellpappentests, digitale Druckverfahren und Vorträge von Gastrednern aus der Wellpappenmaschinen-Industrie.

Technischer Kundendienst ist wichtig

Die jüngste Kundenzufriedenheitsumfrage von Mondi Containerboard aus diesem Jahr zeigt, wie sehr Kunden den technischen Kundendienst und dessen Initiative schätzen. Laut den Ergebnissen wird der Service mit hervorragender „technischer Kompetenz“ sowie hohem „Engagement und Freundlichkeit“ assoziiert – die Befragten vergaben in beiden Kategorien die beste Bewertung von 100%.

„Zusammen mit dem technischen Kundendienst von Mondi Containerboard haben wir viele ergiebige Gespräche geführt, unsere Prozesse weiterentwickelt und bewährte Verfahrensweisen an unseren Wellpappenanlagen angewendet. Im Rahmen eines Beratungsvertrags haben wir zudem eine ROTI-Initiative (Return on team involvement) gestartet, um unsere Effizienz zu erhöhen und unser Fachwissen zu verbessern, indem wir unsere Mitarbeiter auf hohem Niveau für moderne Audit-Abläufe schulen“, so Łukasz Nęcki abschließend.

Firmeninfo: Mondi

Mondi ist ein internationales Verpackungs- und Papierunternehmen, das rund 25.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern beschäftigt. Die Kernmärkte liegen in Zentraleuropa, Russland, Nordamerika und Südafrika. 2016 erzielte Mondi einen Umsatz von 6,7 Mrd. Euro und eine Kapitalrendite (ROCE) von 20,3 Prozent.

Unternehmen

Mondi

Marxergasse 4A
1030 Wien
Österreich

Zum Firmenprofil