-

iCapsulate ist ein Private-Label-Hersteller mit Sitz im australischen Sydney. Das vertikal integrierte Unternehmen hat sich auf Kaffee spezialisiert: iCapsulate kauft Rohkaffee ein, röstet diesen und produziert Kaffeekapseln, Kaffeepads und geröstete Kaffeebohnen.

Anzeige

Das Unternehmen iCapsulate ist der größte Hersteller von Portionsbehältern in der südlichen Hemisphäre. Die verfügbare Produktionskapazität liegt bei 1,3 Millionen Kapseln pro Tag und soll schon bald auf zwei Millionen erhöht werden. Die Röstkapazität beläuft sich auf zehn Tonnen pro Tag. Als Innovationstreiber bringt iCapsulate kontinuierlich neue Produkte auf den Markt.

Foto: Cama
Foto: Cama
Das außergewöhnlich innovative Maschinenkonzept von Cama unter der Bezeichnung „Break-Through-Generation“ definiert einen neuen Standard in der Welt der Umverpackung aus Karton oder Wellpappe, mit schlankem Design, schaltschrankloser Technik, ergonomischen Features und benutzerfreundlichen Bedien­elementen. (Foto: Cama)

Qualität und Flexibilität haben für  die Cama Group gesprochen

Kane Bodiam, Geschäftsführer von iCapsulate, erläutert die Entscheidung für Cama. „Bei der Suche nach einer neuen Umverpackungsanlage war die Auswahl groß. Als wir aber erst einmal unsere Anforderungen und die gewünschte Flexibilität definiert hatten, blieb nur die Anlage von Cama übrig. Cama konnte uns eine Maschine in außerordentlicher Verarbeitungsqualität anbieten. Die realisierte Flexibilität dieser Anlage sowie die einfachen Systeme zu Formatwechsel und -anpassung bei Minimalkosten bieten riesige Vorteile. Das gilt in besonderem Maße für Lohnfertigungsunternehmen wie das unsere. Wir fanden die Schnittstelle sehr nutzerfreundlich und den Instandhaltungsaufwand für eine Maschine dieser Qualität überschaubar und preisgünstig. Man muss keine teuren Ersatzteile vorhalten, und auch die Verschleißteile sind sehr robust und langlebig. Die Kundenbetreuung vor Ort in Australien ist fantastisch und nach meiner Erfahrung wird auch immer schnell reagiert: Obwohl ich meinen Bedarf jeweils relativ kurzfristig angemeldet habe, stand die technische Hilfe immer zur Verfügung, wenn ich sie brauchte. Cama hat meine Erwartungen übertroffen. Und ohne die Unterstützung durch Cama wären wir nicht so erfolgreich, wie wir es heute sind.“

Cama Australia Pty Ltd. ist die australische Tochtergesellschaft der Cama Group, ein italienisches Privatunternehmen mit Sitz in der Nähe von Mailand, dessen Kerngeschäft die Entwicklung und Produktion kompletter und hochwertiger Sekundärverpackungssysteme und -maschinen ist.

Die herausragende Verpackungskompetenz unterstreicht in Kombination mit einem einzigartigen Sortiment von Maschinen (Packaging Division) und Roboter-Ladeeinheiten (Robotic Division) die Fähigkeit der Cama Group, komplett integrierte Verpackungslinien – von Primärverpackungen bis hin zu palettierten Endverpackungen – anzubieten. Cama wurde 1981 gegründet und entwickelt und fertigt seit über 30 Jahren eigene Robotersysteme. Das Unternehmen liefert an Hersteller von Lebensmitteln, Milchwirtschaft, Kaffee, Tee, Schokolade, Keksen, Eiscreme, Tiernahrung und Non-Food-Produkten.

Die Gruppe investiert fünf Prozent ihres Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und fokussiert sich kontinuierlich auf die technische Weiterentwicklung ihrer Maschinen und Verpackungsanlagen – mit dem Ziel, eine hochwertige Technik für verschiedene Marktbereiche anzubieten und ständig zu verbessern. Die Packaging Division von Cama bietet darüber hinaus ihre langjährige Erfahrung und ihr Know-how in der Entwicklung von Kartonverpackungen und im Kunden-Support an.

Das außergewöhnlich innovative Maschinenkonzept von Cama unter der Bezeichnung „Break-Through-Generation“ definiert einen neuen Standard in der Welt der Umverpackung aus Karton oder Wellpappe, mit schlankem Design, schaltschrankloser Technik, ergonomischen Features und benutzerfreundlichen Bedien­elementen. Die meisten innovativen Techniken von Cama finden sich im gesamten Anlagen- und Maschinensortiment von Cama als Standardfunktionen wieder. Alle Verpackungslinien und -anlagen in Ozeanien werden von einem speziell für den australischen Markt zuständigen Team in Rowville, Victoria, betreut.

Die von Cama in Blacktown, New South Wales, bei iCapsulate neu installierte Linie umfasst:

  • eine kompakte Einheit mit Kartonaufrichter, Toploading der Kapseln in die Kartons und Verschließen
  • eine Wrap-around-Verpackungsmaschine für RSC-Versandkartons aus Wellpappe.

Am Infeed der Cama IF296 Monoblock-Ladeeinheit werden die Kapseln in zwei Reihen gewendet (upside down) zugeführt. Ein servogetriebenens Sternradsystem für jeden Zug führt die Kapseln getaktet in ein elektronisch gesteuertes Fördersystem.

Die Kartons werden ausgehend von flachen Zuschnitten durch eine Doppelfaltstation beleimt und aufgerichtet. Der Transport der aufgerichteten Kartons in den Roboter-Ladebereich erfolgt getaktet. Die Produktgruppierung wird dann von einem Zwei-Achs-Roboter mit einem dafür vorgesehenen Greifkopf aufgenommen und in die Kartons gruppiert.

Danach erfolgt die Beförderung der befüllten Kartons einem Roboter-Kartonverschließer. Die Schachteln werden mit Hotmelt verschlossen und dann zum FW748 Wrap-around-Packer befördert. Vereinzel- und Beschleunigungsbänder distanzieren dann die in einer Reihe ankommenden Kartons, die im Hochformat in einen Servo-Fächerförderer positioniert werden. Die Gruppierung wird dann auf den Kartonzuschnitt abgeschoben. Die flachen Zuschnitte werden dafür vorher aus dem Magazin entnommen und in einer Mitnehmerkette vorgefaltet. Nach dem Beladen werden die Kartons in der nächsten Station verschlossen, bevor sie die Maschine auf einem Förderband verlassen.

Projekthintergrund und erfolgreiches Ergebnis überzeugten

Kane Bodiam spricht über die Zusammenarbeit mit dem italienischen Unternehmen. „Nachdem wir uns für Cama entschieden hatten, blieb nicht viel Zeit. Dieses Projekt war das größte seiner Art in Australien. Die gesamte Anlage wurde innerhalb eines Zeitraums hergestellt, den ich niemals für möglich gehalten hätte. Schon eine Woche nach ihrer Ankunft war die Maschine zur Abnahmeprüfung bereit. Für mich war es unvorstellbar, wie schnell die gesamte Anlage montiert war. Wir wurden von Italien aus auch durch hervorragende Schulungen unterstützt. Aufgrund des Erfolgs mit diesem Projekt, der es uns ermöglichte, iCapsulate innerhalb von anderthalb Jahren zum größten Unternehmen seiner Art auf der südlichen Hemisphäre auszubauen, haben wir beschlossen, ein anderes Format mit der gleichen Maschine herzustellen. Wir stellen Kapseln für die größten Unternehmen der Welt, Australiens und Neuseelands her. Kein anderes Unternehmen erreicht die Qualität, die wir herstellen.“

Erfahrung, Technologie und Service von Cama sind die Grundlagen einer langfristigen Partnerschaft. Die technischen Lösungen von Cama für iCapsulate und das Vertrauen von iCapsulate in Cama führten zu einer zukunftsfähigen Kooperation, die den erfolgreichen Wachstumskurs beider Unternehmen unterstreicht. Diese Kombination aus Innovationsgeist mit italienischer Flexibilität und Zuverlässigkeit findet auch internationale Anerkennung.

www.icapsulate.coffee
www.camagroup.com

 

Unternehmen

CAMA GROUP (CAMA 1 S.p.A.

Via Como, 9
23846 Garbagnate Monastero LC
Italien

Zum Firmenprofil