-

In der Arzneimittelbranche ist Gesetzeskonformität wohl noch wichtiger als in anderen Branchen – können hier Fehler doch sehr ernste Folgen haben. Das erklärt, weshalb Pharmaunternehmen so sehr darauf achten, dass ihre Verpackungen den globalen und lokalen Vorschriften sowie den Richtlinien Guter Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice/GMP) entsprechen.

Anzeige

Beinahe monatlich werden neue Vorschriften erlassen, und Produkte müssen immer schneller geliefert sowie auf den Markt gebracht werden. Somit wird das Sicherstellen hundertprozentiger Produktqualität bei gleichzeitig beschleunigten Produktionsprozessen zu einer immer größeren Herausforderung. Während die eigenen Mitarbeiter diese Herausforderungen in aller Regel gut verstehen und lernen, mit ihnen umzugehen, mangelt es bei externen Lieferanten mitunter am Verständnis oder an den Prozessen und Technologien, diese spezifischen Anforderungen der Pharmaindustrie zu erfüllen.

Die Expertfold-Faltschachtel-Klebemaschinen von Bobst mit integrierten Acchucheck-Modulen kontrollieren kompromisslos zu 100 Prozent die Qualität jeden Zuschnitts. (Foto: K + D)

Die Expertfold-Faltschachtel-Klebemaschinen von Bobst mit integrierten Acchucheck-Modulen kontrollieren kompromisslos zu 100 Prozent die Qualität jeden Zuschnitts. (Foto: K + D)

Eine Ausnahme von der Regel ist die K + D AG, die als erstes Unternehmen der Branche die Standards Guter Herstellungspraxis erfüllte. Das 1883 gegründete Familienunternehmen K + D mit Sitz in St. Gallen, Schweiz, wird seit 1934 von der Familie Kuhn geleitet. Mit modernster Fertigungstechnik entwickelt und produziert es GMP-konforme und fälschungssichere Faltschachteln aus Karton für die Pharma- und die Kosmetikindustrie. „Unser Ziel ist es, stets die höchsten Qualitätsstandards der Pharmaindustrie zu erfüllen“, erklärt Inhaber und CEO Stefan Kuhn. „So waren wir beispielsweise das erste europäische Unternehmen mit GMP, das die Zertifizierung nach ISO 15378 erhielt. Außerdem bieten wir alle erforderlichen Werkzeuge und Serviceleistungen, um die Anforderungen der Pharmaindustrie zu erfüllen. Bei neuen Produktionstechnologien für die Verpackungsherstellung übernehmen wir stets eine Vorreiterrolle und bieten unseren Kunden somit permanent Innovationen für ihren Verpackungsbedarf. Das macht uns einzigartig.“

Modernste Technik

Um seinen Wettbewerbsvorsprung zu halten, hat K + D umfassend in modernste Technologien investiert. In der Produktionshalle steht eine Manroland 708 LTTLV, die größte Acht-Farben-Druckmaschine in der Ostschweiz: Sie verfügt über acht Druck- und zwei Lackierwerke sowie ein Kaltfolienwerk und produziert Druckerzeugnisse in einem Durchlauf, bei denen früher mehrere aufeinanderfolgende Arbeitsgänge erforderlich waren. Dank der zusätzlichen Investition in die Equinox-Lösung von Esko mit erweitertem Farbraum kann K + D heute bis zu 95 Prozent der Pantone-Farben in einem Durchlauf drucken.

Mit der Flachbettstanze Expertcut 106 PER von Bobst hat K + D in seinem Stanzprozess die Rüstzeiten deutlich reduziert und bei besserer Qualität die Produktivität erhöht.
(Foto: K + D)

Mit der Flachbettstanze Expertcut 106 PER von Bobst hat K + D in seinem Stanzprozess die Rüstzeiten deutlich reduziert und bei besserer Qualität die Produktivität erhöht.
(Foto: K + D)

Aber die Investitionen beschränken sich nicht auf Druckvorstufe und Druck. Markus Naegeli, Leiter Marketing und Verkauf bei K + D sagt: „Wir wollen unsere Beziehungen zu unseren Kunden noch weiter intensivieren. Investitionen in modernste Technologien helfen uns definitiv, dieses Ziel zu erreichen und spezifische Kundenanforderungen zu erfüllen.“

Fehlerfreie Produktion bei hoher Geschwindigkeit

Um die Qualität der fertigen Verpackungen kompromisslos zu 100 Prozent kontrollieren zu können, hat K + D von Bobst drei Expert-Fold-Faltschachtel-Klebemaschinen mit Accucheck-Modulen gekauft. Accucheck ist ein System für die Inline-Qualitätskontrolle, das Kartonzuschnitte beim Einzug in die Faltschachtel-Klebemaschinen von Bobst auf Fehler hin überprüft. Das optionale Modul ist das einzige auf dem Markt erhältliche System für die Inline-Qualitätskontrolle, das Schachtelherstellern eine 100-prozentige Überprüfung ihrer Produkte bei Geschwindigkeiten bis 275 m pro Minute ermöglicht – also bei Geschwindigkeiten, mit denen Produktionslinien heute laufen müssen. So können Unternehmen wie K + D Kunden bedienen, die eine fehlerfreie Produktion fordern. Accucheck kontrolliert sowohl die Druckbilder, die Texte und die Präzision des Druck-zu-Stanz-Registers als auch die Kartons auf Beschädigungen, Kratzer, Verschmutzungen sowie Öl- und Wasserflecken hin. Erfüllen Zuschnitte nicht die von den Maschinenführern vorgegebenen Qualitätsspezifikationen, werden sie aus dem Produktionsstrom ausgeschleust. Das stellt sicher, dass 100 Prozent der Schachteln, die zu Abpackanlagen gelangen, den Kundenanforderungen entsprechen.

Konsistente Qualität

„Unsere Kunden in der Pharmaindustrie benötigen absolute Genauigkeit und Qualität“, so Naegeli. „Sie wollen, dass wir ihnen zu 100 Prozent kontrollierte Faltschachteln liefern. Die Kombination der Expertfold mit Accucheck-Modulen ermöglicht uns, fehlerfreie Verpackungen zu produzieren, was in dieser Industrie unerlässlich ist. Mit allen Aufträgen, bei denen wir Accucheck einsetzen, liefern wir Konformitätsbescheinigungen, dass wir die Faltschachteln zu 100 Prozent geprüft haben.“

Und der Nutzen für die Kunden in der Pharma­industrie? Sie können sich auf eine vollkommen konsistente Qualität der gelieferten Faltschachteln verlassen und somit auf aufwendige eigene Qualitätskontrollprozesse verzichten. Damit nicht genug: K + D hat seine drei Faltschachtel-Klebemaschinen zudem mit Accubraille GT für das Aufbringen von Braille-Texten auf Kartons bei hoher Geschwindigkeit und in hoher Qualität ausgestattet. Accubraille GT kann wahlweise auf der linken oder der rechten Seite von Faltschachtel-Klebemaschinen angebracht werden, ist binnen weniger Minuten eingestellt und prägt Braille-Schrift auf alle vier Schachtelseiten – selbst quer zur Laufrichtung.

„Verfügt man in einem bestimmten Bereich über besondere Kompetenzen, will man diese natürlich zum Nutzen seiner Kunden weiter entwickeln.“ Stefan Kuhn, Inhaber und CEO der K + D AG (Foto: K + D)

„Verfügt man in einem bestimmten Bereich über besondere Kompetenzen, will man diese natürlich zum Nutzen seiner Kunden weiter entwickeln.“ Stefan Kuhn, Inhaber und CEO der K + D AG (Foto: K + D)

Doch Hochgeschwindigkeitsanlagen zum Falten und Kleben mit 100-prozentiger Qualitätskontrolle bringen nicht viel, wenn die Produkte am Ende der Linie nicht effizient verpackt werden können. Aus diesem Grund hat K + D seine Expertfold-Maschinen mit Cartonpack GT-Systemen ausgestattet, die alle Schachtelarten vollautomatisch und intelligent bei minimalen Bedienereingriffen abpacken – bis zu 200.000 Schachteln pro Stunde.

Kürzere Lieferzeiten möglich

Naegeli bringt den Vorteil auf den Punkt: „Dank Cartonpack GT können wir unsere Expertfold-Linien bei sehr hoher Geschwindigkeit fahren. So können wir flexibler den Anforderungen unserer Kunden nach kürzeren Lieferzeiten entsprechen.“ Kürzere Lieferzeiten waren auch ein wichtiger Aspekt bei der Investition in zwei Flachbettstanzen Expertcut 106 PER, die K + D im Dezember vergangenen Jahres installierte. Naegeli betont: „Wir haben die Expertcut 106 PER gewählt, um im Stanzprozess unsere Rüstzeiten zu verkürzen.“

Markus Naegeli, Leiter Marketing und Verkauf der K + D AG, setzt auf Accucheck, ein System für die Inline-Qualitätskontrolle. (Foto: K + D)

Markus Naegeli, Leiter Marketing und Verkauf der K + D AG, setzt auf Accucheck, ein System für die Inline-Qualitätskontrolle. (Foto: K + D)

Maßstab in der Faltschachtelbranche

Die Expertcut 106 PER ist in Sachen Stanzleistung in der Faltschachtelbranche zum Maßstab geworden. Bei K + D verarbeiten beide Maschinen pro Stunde 9.000 Bogen und liefern diese Leistung tagtäglich über den gesamten Tag hinweg.

Highlights der Expertcut 106 PER sind unter anderem zwei Leistungsmerkmale, die einen ununterbrochenen Hochgeschwindigkeitsbetrieb und kürzere Einrichtezeiten ermöglichen: So zieht das intelligente Anlegersystem Smart Feeder II die Bogen automatisch zuverlässig ein und verringert in Zusammenarbeit mit dem Registersystem Power Register II die Zahl der Stopps während der Produktion, was die Produktivität maximiert sowie zudem ein perfektes Druck-zu-Stanz-Register und damit fehlerlose Produktqualität sicherstellt. „Mit allen diesen Investitionen in neueste Verarbeitungstechniken entsprechen wir den Anforderungen unserer Pharmakunden und wollen für sie der modernste sowie effizienteste Faltschachtelhersteller werden“, stellt Naegeli fest.

„Mit unserem Verwaltungsrat und in der Geschäftsleitung diskutieren wir permanent, wohin sich unser Unternehmen in Zukunft entwickeln soll. Es liegt auf der Hand: Verfügt man in einem bestimmten Bereich über besondere Kompetenzen, will man diese natürlich zum Nutzen seiner Kunden weiter entwickeln“, fasst Kuhn zusammen.

 

Unternehmen

K+D AG

Schuppisstr. 8
9016 St. Gallen
Schweiz

Zum Firmenprofil