-

Interessierte Unternehmen können sich ab sofort zur upakovka 2018 anmelden, die vom 23. bis 26. Januar 2018 auf dem Messegelände AO Expocenter Krasnaja Presnja in Moskau stattfindet. Zu den schon fest zugesagten Ausstellern für die kommende Messe gehören unter anderem Sollich, Krones, Konica Minolta, TMI und Comexi. Es wird erneut eine offizielle deutsche Bundesbeteiligung durchgeführt, die Anmeldefrist für diese endet am 22. September dieses Jahres.

Anzeige
Nach erfolgreichen Premieren in diesem Jahr: Sonderthemen innovationparc und SAVE FOOD erneut Bestandteil der Messe in Moskau. (Foto: upakovka)

Nach erfolgreichen Premieren in diesem Jahr: Sonderthemen innovationparc und SAVE FOOD erneut Bestandteil der Messe in Moskau. (Foto: upakovka)

Trotz der politisch nicht einfachen Lage schreitet der Ausbau der russischen Nahrungsmittelproduktion voran und russische wie internationale Unternehmen investieren weiter in den Auf- und Ausbau der lokalen Produktionskapazitäten. Der Schwung, den die letzte upakovka mit deutlich gestiegenen Besucherzahlen und zufriedenen Ausstellern aus dieser Situation erzeugt hatte, überträgt sich nun auf das bisherige allgemeine Anmeldeverhalten der Unternehmen: Es zeichnet sich ein deutlicher Trend zu Standvergrößerungen ab.

Als Teil der internationalen interpack alliance der Messe Düsseldorf profitiert die upakovka von den erfolgreichen und etablierten Sonderthemen der interpack als weltweit bedeutendste Veranstaltung der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie. So feierte zur letzten upakovka der innovationparc eine vielbeachtete Premiere. Das entsprechende Forum war an allen Messetagen sehr gut besucht, die Fachbesucher schätzten die Möglichkeit, sich über ausgewählte Innovationen zu informieren und kreative und zukunftsweisende Verpackungslösungen zu diskutieren. Der Schwerpunkt für den kommenden innovationparc ist analog zur Sonderschau der interpack 2017 das Thema Industrie 4.0. Es hatte in Düsseldorf sehr viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auf die Besucher warten nun in Moskau Anwendungsbeispiele von Lösungen aus dem Bereich Verpackungsmaschinen beziehungsweise Prozesstechnologie, die neue Dimensionen in den Anwendungsfeldern Sicherheit, Rückverfolgbarkeit, Kopier- beziehungsweise Plagiatsschutz und individualisierte Verpackungen eröffnen. Die Fläche der in Kooperation mit dem VDMA-Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen organisierten Sonderschau wird im Vergleich zum Vorjahr wachsen.

Ebenfalls wieder im Rahmenprogramm nach dem Start der Initiative in Russland zur letzten upakovka ist das Sonderthema SAVE FOOD mit der Vorstellung neuer Projekte am ersten Messetag (23. Januar). Das russische Büro der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) mit ihrer Direktorin Eugenia Serova an der Spitze hatte zur Premiere 2017 hochrangige Vertreter aus Ministerien und Industrie eingeladen, um Nahrungsmittelverluste und -verschwendung in Russland zu thematisieren und Lösungen zu präsentieren. Unter anderem haben sich die Dairy Union of Russia und die Food Bank „Rus“ der Initiative SAVE FOOD angeschlossen. Das Programm für SAVE FOOD auf der upakovka 2018 ist derzeit in Arbeit.

Unternehmen

Messe Düsseldorf GmbH

Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf
Deutschland

Zum Firmenprofil