-

Es ist wieder soweit – auch in diesem Monat will die Redaktion der neuen verpackung wissen: Welche Verpackung wird die Verpackung des Monats? Nehmen Sie jetzt an unserer Umfrage teil! Jeder Umfrageteilnehmer kann bei der Wahl für eine Verpackung abstimmen.

Anzeige
Formschöne Kopfstandflasche

In den USA vertreibt die Firma CJ Foods Inc. unter der Marke „Bibigo" verschiedene Soßen, die auf der in Korea bekannten Gochujangpaste – einer scharfen, fermentierten Gewürzpaste – basieren, und zum Beispiel in der abgebildeten Variante einer Mayonnaise Schärfe verleiht. Am POS sind circa 265 Gramm in eine formschöne und auffällige Kopfstandflasche abgefüllt. Verschlossen ist die Flasche über einen klarsichtigen Schraubverschluss mit Scharnierdeckel und Dosieröffnung. Vor der Erstentnahme muss das über den Verschluss geführte und vorperforierte Sleeveetikett partiell entfernt werden.

Cold Brew Coffee aus Deutschland

Neben der herkömmlichen Methode, Kaffee herzustellen, indem man Pulver mit heißem Wasser aufgießt und dabei Inhaltsstoffe aus dem Pulver löst, kann man das Pulver auch über einen längeren Zeitraum mit kaltem Wasser aufgießen. Dies führt zu einer Reduktion von Koffein, Säuren und Bitterstoffen und macht den Kaffee verträglicher. Das im Jahr 2016 gegründete deutsche Unternehmen Karacho füllt mehrere Varianten des Cold-Brew-Coffee-Getränks mit Zutaten wie Bio-Vollmilch oder Kokoswasser in eine Kartondose der Firma Cartoncan mit 235 ml Inhalt. Laut Hersteller sollte das Produkt eiskalt und nach Schütteln der Dose getrunken werden. Die Öffnung der Kartondose erfolgt über eine gut zu greifende Verschlussmembran an der Oberseite.

Haribo in Kunststoffbecher

Haribo verpackt seine neu in Deutschland eingeführte, spanische Spezialität Droppys – eine kandierte, besonders weiche Fruchtgummisorte – in eine becherartige Verpackung aus transparentem Kunststoff. Der leicht konische Becher enthält 220 Gramm und ist mit einem eingefärbten, wiederverschließbaren Schnappdeckel mit Erstentnahmesicherung kombiniert. Das umlaufende Etikett ist teiltransparent ausgeführt und ermöglicht einen direkten Blick auf die ohne künstliche Farbstoffe hergestellten Produkte. In den Deckelspiegel ist ein Etikett mit dem bekannten „Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso"-Werbespruch eingeklebt.

Seitenfalte als Standfläche

Brandt – bekannt als Hersteller von Zwieback – erweiterte das Angebot um eine Mini-Zwiebackvariante als Getreideriegel aus fünf verschiedenen Getreidearten mit Quinoa oder Chia als Superfood-Komponenten. Die beiden Varianten – Kernig + Chia und Kakao + Quinoa – sind in eine markentypisch bedruckte Beutelverpackung mit 105 Gramm Inhalt abgefüllt. Die Beutel und ihre Bedruckung sind so konzipiert, dass die eigentlichen Seitenfalten zu Ober- und Unterseite werden. Damit wird der Beutel standfähig, die Oberseite wird zur bequemen und leicht zu öffnenden Entnahmeöffnung und der Beutel kann problemlos auf den Tisch oder Schreibtisch gestellt werden.

Puderpeeling mit Backpulver

Bioré – eine neue Marke der Kao Corp. – setzt neben Aktivkohle in einigen Produkten auf Backpulver als Hilfsmittel zur porentiefen Reinigung der Haut. Backpulver ist seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen im Haushalt als Hausmittel gegen Gerüche, Schmutz und auch gegen Ameisen im Einsatz. Im Bild das Puderpeeling mit Backpulver, das durch die Vermischung mit Wasser aktiviert wird. 125 Gramm des Pulvers sind in einen opaken Spender mit per Knopfdruck zu öffnendem Scharnierdeckel eingefüllt. Der Betätigungsknopf ist leicht blau eingefärbt. Zur Reinigung wird das Gesicht angefeuchtet, eine vorgegebene Menge an Pulver in die Handfläche gegeben und durch Wasserzugabe aktiviert, in die Gesichtshaut einmassiert und mit Wasser gründlich abgewaschen.

Ecover in handlicher Flasche

Ecover, der Vorreiter für ökologische Waschmittel, brachte vor Kurzem ein Universal-Waschmittelkonzentrat auf den Markt. Das nach Hibiskus und Jasmin duftende Flüssigwaschmittel setzt auf die Reinigungskraft pflanzlicher Grundstoffe und ist in eine Kunststoffflasche mit 850 ml abgefüllt. Diese Menge entspricht 15 + 2 Waschmaschinenladungen. Die leicht schimmernde Flasche ist mit einem Griff versehen, der das gezielte Eingießen des Konzentrats in die Dosierkappe, die Teil des Schraubverschlusses ist, einfach macht. Selbstklebeetiketten übermitteln Handhabungs- und Sicherheitshinweise. Die Flasche besteht zu 75 Prozent aus pflanzenbasiertem und zu 25 Prozent aus recyceltem Kunststoff.

Tictac ändert den Geschmack

Nachdem der Hersteller von Tictac in den letzten Jahren immer wieder neue, süße oder saure Varianten auf den Markt brachte, ist die neueste Idee ein Tictac mit veränderlichem Geschmack. Erst schmeckt die Tictac Mixers genannte Sorte nach Kokosnuss und mit dem Auflösen im Mund wird ein Ananasgeschmack freigesetzt. Daneben ist auch ein „Kirsche zu Cola"-Tictac im Angebot. Jeweils 49 Gramm sind in die markentypische Kunststoffbox mit eingedrücktem Deckel mit Dosieröffnung abgefüllt. Vor der Erstentnahme muss das Sleeveetikett entfernt werden, um den Scharnierdeckel öffnen zu können.

Apfelwein-Sorbet im Becher

In Lizenz der Erfinder von Apfelwein in der Dose – Bembel-with-Care – produziert die Monteleone Eismanufaktur GmbH aus Reichelsheim im Odenwald drei verschiedene Apfelwein-Sorbets unter dem Namen Bembällchen mit 65 Prozent Anteil an Bembel-with-Care-Apfelwein. Die Sorten Cola, Kirsch und Pur sind vegan, frei von Gluten und Laktose, enthalten 2,8 Prozent Volumenanteil Alkohol und sind in Kartonverbundbecher mit 125 ml Inhalt abgefüllt. Die Becher sind mit einem Stülpdeckel verschlossen. In den Stülpdeckel ist ein kleiner Kunststofflöffel eingelegt, der über einen eingedrückten Kartonzuschnitt vor dem Herausfallen geschützt ist. Um diesen Karton leicht entnehmen zu können, ist eine kleine, ausgestanzte Öffnung für die Fingerspitze integriert.