-

Das Programm für den nächsten Kongress zum Thema Active & Intelligent Packaging steht. Einige der führenden Vertreter aus dem Bereich Active & Intelligent Packaging werden über neue Technologien, Innovationen und Trends im Bereich aktiver und intelligenter Verpackungen berichten.

Anzeige

Der Verband AIPIA (Active & Intelligent Packaging Industry Association) kündigt einen Hackathon (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“, eine kollaborative Software- und Hardwareentwicklungsveranstaltung) zur Akzeptanz der Nanotechnologie für Verpackungsmaterialien an, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern. Dick de Koning, AIPIA-Präsident bestätigt, dass diese Hackathons ein sehr dynamischer Teil des Kongresses bilden werden. Aber natürlich wird es noch viel mehr für die Delegierten geben, wie das Programm auf der AIPIA-Website zeigt. Der Verband gibt einen sehr umfassenden Überblick über den neuesten Stand der Active & Intelligent Packaging Technologie.

Weiter wird Thin Film Electronics („Thinfilm“), ein weltweit führender Anbieter von NFC Mobile Marketing und intelligenten Produktlösungen, den Idea Hackathon moderieren: „Wie kann Smart Packaging die Interaktion mit dem Verbraucher beschleunigen?“

Marken- und Verpackungsunternehmen müssen sich auf eine vernetzte und zugleich hochmobile Welt vorbereiten. Bis 2020 erwarten Analysten, dass 90 Prozent der Weltbevölkerung Zugang zu mobilen Hochgeschwindigkeitsdaten und 70 Prozent mit Smartphones haben werden. Diese mobilen Endverbraucher greifen instinktiv zu ihren Smartphones, um alltägliche Entscheidungen zu treffen und Probleme zu lösen, und das bedeutet, dass sie erwarten, dass sie auch mit Produkten interagieren können und so das Benutzererlebnis insgesamt verbessern“, sagt Matthew Bright, Senior Director of Product & Technical Marketing bei Thinfilm.

Aqua d‘ Or, die dänische Wassermarke von Danone mit einer Anwendung, bei der der  Verbraucher über eine App scannen kann, um exklusive Inhalte zu entdecken und an einem Gewinnspiel teilzunehmen.

Aqua d‘ Or, die dänische Wassermarke von Danone mit einer Anwendung, bei der der Verbraucher über eine App scannen kann, um exklusive Inhalte zu entdecken und an einem Gewinnspiel teilzunehmen.

Da Verpackungen immer intelligenter werden, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Markenartikler, Vermarkter, Verpackungsexperten und Lösungsanbieter lernen und zusammenarbeiten. Durch die Entwicklung von Strategien, die die Akzeptanz interaktiver Verpackungen bei den Verbrauchern fördern und beschleunigen, weisen die Teilnehmer des AIPIA-Weltkongresses den Weg in eine stärker vernetzte Zukunft“, erklärte er.

Interaktion mit On-Pack-Tags

Der Idea Hackathon wird sich mit der Frage befassen, wie Verbraucher ermutigt werden können, mit intelligenten On-Pack-Tags zu interagieren und auf Informationen zuzugreifen, die sowohl den Absatz wie auch Produktloyalität fördern können. Die Teilnehmer werden sich darüber informieren, wie Technologie-Spezialisten, wie Thinfilm, mit Verpackungsveredelern, Designern und Agenturen zusammenarbeiten können, um das Potenzial für digitale Interaktivität zu maximieren, das durch Smarttags auf Artikelebene ausgelöst wird.

Die Teilnehmer diskutieren Technologien wie Near Field Communication (NFC), eine führende Option für die Markierung auf Artikelebene, die in Kürze auf allen wichtigen Smartphone-Betriebssystemen, wie Android, Windows und Apples iOS, unterstützt wird. Dieser breite Support auf Plattformebene schafft plattformübergreifende Smart-Packaging-Möglichkeiten, die weit über eine Milliarde Smartphone-Nutzer weltweit erreichen können.

Sechsunddreißig Referenten, darunter Udo Panenka, CEO von Esko Packaging, der FMCG-Unternehmen erläutert, wie der Verpackungsprozess stärker werden muss und wie das geht. Richard Sharp, Chief Technology Officer von Shazam, wird erklären, wie die Technologie der Musik-Apps des Unternehmens angepasst wurde, um ein neues Kundenerlebnis von der Verpackung her zu bieten, und wie große Marken diese nutzen.

Professor Jonathan Coleman von Amber mit einem Transistor, der aus  mehreren Druckschichten hergestellt ist. Diese Technik erlaubt beispielsweise die Anwendung von interaktiven Smartlabels auf Verpackungen.
Chromatic Technologies Inc. präsentiert Tamper Alert, eine neue irreversible, hitzeaktivierbare Tintentechnologie zur Erkennung von Tamper Evidence in Etiketten und Verpackungen.
Fünf Millionen Viewer auf Youtube: Die Marketingkampagne zwischen Nestlé und Google scheint, den Puls der Zeit getroffen zu haben. Die aufgedruckten QR-Codes führen direkt zum eigenen Youtube Channel „Youtube my Break“.

Augmented Reality (AR) ist das Thema von Martin Stahel, Vertriebsleiter von Zappar. Er wird den Delegierten zeigen, wie Marken AR nutzen, um ihre Verpackungen interaktiv zu gestalten.

Fabrice Digonnet, neuer Business Development Leader EMEA bei Dow Europe, wird sich mit fünf Technologien – in jeweils fünf Minuten – befassen und sich dabei besonders auf nachhaltige und kosteneffiziente intelligente Verpackungen fokussieren. AIPIA-Geschäftsführer Eef de Ferrante kommentierte das bisherige Kongressprogramm wie folgt: „Es ist voll mit intelligenten und frischen Ideen von einigen der besten Innovatoren der Branche. Wir werfen einen Blick auf neue aktive Verpackungsentwicklungen und zeigen auf, wie diese Technologie in Japan umgesetzt wird. Diese Perspektive bietet einen wertvollen Einblick in den gesamten asiatischen Raum für Active and Intelligent Packaging, wo sie in den nächsten zehn Jahren am schnellsten wachsen wird.“

 

Unternehmen

AIPIA

Wolvenplein 27
3512 CK Utrecht
Niederlande

Zum Firmenprofil