-

Vom 26. bis 28. Oktober 2017 steht die erste Ausgabe des Messetrios aus pacprocess India, indiapack und food pex India auf dem Messeprogramm des Exhibition Centre Pragati Maidan in Neu-Delhi. Der Messeverbund, der zur interpack alliance gehört, ist das Ergebnis einer Kooperation der Messe Düsseldorf mit dem Indian Institute of Packaging (IIP). Parallel findet die vom IIP konzeptionierte und ausgerichtete Konferenz ‚ISPI International Summit for Packaging Industry‘ sowie die drink technology India der Messe München statt.

Anzeige

Mehr als 200 Unternehmen haben sich zu den Fachmessen angemeldet und zeigen auf etwa 11.000 Quadratmetern Lösungen aus den Bereichen Verpackungsmaschinen und Prozesstechnik für die Produktion von pharmazeutischen Produkten und Kosmetik, Automationstechnologie und -komponenten bzw. -hilfsmittel sowie Recycling- und Umwelttechnologie (pacprocess India). Außerdem Packstoffe bzw. -hilfsmittel sowie Maschinen und Technologie für die Produktion von Pack(hilfs)mitteln (indiapack). Komplettiert wird das Angebot des Messetrios der interpack alliance durch Prozesstechnologie und Equipment für die Produktion von Nahrungsmitteln sowie Süß- und Backwaren (food pex India). Die parallel von der Messe München ausgerichtete drink technology India konzentriert sich auf den Bereich Getränke und flüssige Nahrungsmittel. Deutschland, China und Taiwan stellen offizielle Länderbeteiligungen.

‚Packaging – the Growth Driver‘

Das etablierte und nun vom Indian Institute of Packaging (IIP) zeitgleich zu den Messen ausgerichtete ‚ISPI – International Summit for Packaging Industry‘ steht in diesem Jahr unter dem Motto ‚Packaging – the Growth Driver‘. Das Thema wurde mit Blick auf die Bedeutung der Verpackungsbranche für das wirtschaftliche Wachstum in Indien gewählt. Die Entwicklung der Prozesskette vom Verpacken des Rohmaterials bis hin zu Verbraucherverpackungen ist gleichermaßen Gradmesser und Treiber einer sich dynamisch entwickelnden Volkswirtschaft. Schwerpunkte des Summits, das sich inhaltlich auf den vielversprechenden indischen Markt konzentriert, sind unter anderem technische Themen rund um das Verpacken von Nahrungsmitteln, pharmazeutischen Produkten sowie Kosmetik und Produkte zur Gesundheitsfürsorge. Darüber hinaus stehen Themen wie nachhaltiges Verpacken und zero waste-Ansätze sowie der Bereich Verpackungsdesign und -druck im Fokus.

Das Messetrio aus pacprocess India, indiapack uns food pex India findet im jährlichen Turnus statt. Im kommenden Jahr ist Mumbai der Veranstaltungsort. Ab 2018 unterstützt gemäß der jüngst geschlossenen Kooperation mit der interpack alliance der italienische Maschinenbauverband UCIMA bei der Vermarktung der indischen Veranstaltungen durch Besucherakquise und die Organisation eines italienischen Gemeinschaftsstandes. Auch im kommenden Jahr findet die drink technology India der Messe München wieder parallel statt.