-

Auf bemerkenswerte 2,9 Milliarden Aerosoldosen aus Aluminium beliefen sich im ersten Halbjahr 2017 weltweit die Ablieferungen der Herstellerfirmen, die sich in der International Organisation of Aluminium Aerosol Container Manufacturers (AEROBAL) zusammengeschlossen haben. Damit bewegt sich die Produktion in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, an dessen Ende sich die Branche über ein Rekordergebnis freuen konnte.

Anzeige
Mit ungefähr 80 Prozent geht der Löwenanteil der Gesamtproduktion der Aerosoldosen nach wie vor in den Bereich Body Care und Beauty. (Foto: AEROBAL)

Mit ungefähr 80 Prozent geht der Löwenanteil der Gesamtproduktion der Aerosoldosen nach wie vor in den Bereich Body Care und Beauty. (Foto: AEROBAL)

„Da liegen wir wieder gut auf Kurs“, konstatiert AEROBAL Generalsekretär Gregor Spengler, und er ist zufrieden mit der wiederum ausgezeichneten Performance der Aluminium-Aerosoldosen auf den internationalen Verpackungsmärkten. „Besonders erfreulich war die Entwicklung bei Deodorants. Hier verzeichnen wir in der ersten Hälfte des Jahres ein Plus von gut 5 Prozent. Leider konnten Haarpflegeprodukte und Rasierschäume da nicht ganz mithalten. Sie präsentieren sich schwächer als im Jahr davor.“

Mit ungefähr 80 Prozent geht der Löwenanteil der Gesamtproduktion nach wie vor in den Bereich Body Care und Beauty. Der Pharmabereich, der Lebensmittelsektor sowie die Märkte für Haushalts- und chemisch/technische Produkte nehmen die restlichen 20 Prozent der Produktion auf.

Die hohen Rohstoffkosten sind ein Wermutstropfen

Einziger Wermutstropfen in der positiven Halbjahres-Bilanz sind laut Generalsekretär Spengler die höheren Rohstoffkosten. „Hier fallen natürlich zuerst einmal die steigenden Aluminiumpreise ins Gewicht. Aber auch die Preise für Lacke und Druckfarben haben merklich angezogen.“

Dessen ungeachtet sind die Erwartungen für die zweite Jahreshälfte in der Branche durchaus optimistisch. So gibt sich AEROBAL-Präsident Eric Frantz zuversichtlich, dass das großartige Ergebnis des Vorjahres auch im Jahr 2017 wiederholt werden kann: „Die große Innovationskraft unserer Branche ist beeindruckend. Zahlreiche neue Produktideen stimmen mich für die weitere Entwicklung und die Zukunft der Aerosoldose sehr optimistisch. Der Ideenreichtum spiegelt sich unter anderem auch in der hohen Beteiligung an unserem AEROBAL Can Award und den prämierten Dosen wider.

Insbesondere die einzigartigen Materialeigenschaften von Aluminium und seine exzellente Recyclierbarkeit werden die Position von Aluminium-Aerosoldosen im weltweiten Verpackungsmarkt weiter stärken. Diese Trümpfe sind der Grundstein für den hohen Anspruch der Branche, nachhaltige Verpackungen für zukünftige Generationen zu produzieren. Dazu kommt die Hochwertigkeit des Aluminiums mit seiner phantastischen Anmutung und seinem Premium Appeal, für das sich nicht nur immer mehr Designer, sondern auch Verbraucher rund um den Globus gleichermaßen begeistern.“

Unternehmen

Aerobal International Organisation of Aluminium Aerosol Container Manufacturers

Am Bonneshof 5
40474 Düsseldorf
Deutschland

Zum Firmenprofil