-

Neben saisonal blühenden Pflanzen und in üppiger Farbenpracht auflebendem Blumenschmuck wünschen sich viele Verbraucher Kräuter und Salat aus eigener Zucht oder geerntetes Gemüse und Obst vom heimischen Balkon. Neben dem eigenen Garten verwandeln sich immer öfter auch kleine Balkons, Dachterrassen, Flachdächer oder sogar Fassaden zu Anbaugebieten für selbst ausgesäte oder gesetzte Nutz- und Zierpflanzen. Der Trend des „urban gardening“ ist in Städten überall auf dem Vormarsch.

Anzeige
Gartenland Aschersleben präsentiert die große Vielfalt der Produkte auf einem einfach aufzubauenden und sehr stabilen Display von Panther Packaging. (Foto: Panther Packaging)

Gartenland Aschersleben präsentiert die große Vielfalt der Produkte auf einem einfach aufzubauenden und sehr stabilen Display von Panther Packaging. (Foto: Panther Packaging)

Denn nicht allein Schreber- oder hauseigene Gärten laden zum Anbau von frischen Zutaten für eine gesunde Ernährung ein. Auch auf kleinem Raum wachsen und gedeihen die diversen Kräuter und Gemüsearten. Entsprechend üppig bestückt der erfolgreiche Anbieter von Saatgut, Gartenland Aschersleben, die Zweitplatzierungseinheiten – sie bieten Frische für jeden Geschmack.

Das spiegelt sich im umfangreichen Sortiment des Unternehmens wider, das Displays, gefertigt von der zur Panther-Gruppe gehörenden Wepoba Wellpappenfabrik, saisonal am POS einsetzt. Die Zweitplatzierungen bieten je nach Kundenwunsch Raum für ca. 150 bis 180 verschiedene Produkte, inclusive Premiumsämereien und Hülsenfrüchte. Das erfolgreiche Unternehmen bringt jährlich mehrere Tausend dieser Verkaufsförderungsmittel in den Handel. Da haben einfaches Handling, attraktive Gestaltung und höchstmögliche Zuverlässigkeit des Displays sehr große Bedeutung.

Panther hat eine Display-Lösung erarbeitet, die für den Kunden ebenso wie für das Personal im Handel entscheidende Vorteile bietet. Das als Drehständer konzipierte Display besteht aus vier Kästen, die eingehängt werden. Um es so einfach wie möglich bestücken zu können, werden die Kästen bei Wepoba vorkonfektioniert. Eine clevere Faltung vor der Verklebung der Kästen sorgt dafür, dass diese nach dem Einhängen nach unten fallen und Trays für die Aufnahme des Saatgutes entstehen. Das Eigengewicht der verschiedenen Gartenland-Produkte drückt die Böden dann soweit herunter, dass sie sicher einrasten und stabil bleiben. Mit dieser Konstruktion gelingt es mit sehr wenig Aufwand, die Zweitplatzierung in kurzer Zeit zu befüllen oder nachzufüllen.

Die Trayebenen lassen eine maximale Sicht und Zugriffsmöglichkeit auf die verschiedenen Produkte zu. Kunststoffnieten und Transportpolster geben der Einheit sicheren Halt. Für die untersten Warenlagen, die in der Regel die schwersten Produkte – Hülsenfrüchte – aufnehmen, haben die Experten der Wepoba eine doppelte Aufkantung bei den Trays zur Erhöhung der Verwindungssteifigkeit berücksichtigt.

Insgesamt drei Dekorvarianten fertigt die Wepoba Wellpappenfabrik für Gartenland. Darunter die im Flexopreprint-Verfahren hergestellte Holzoptik sowie zwei weitere Mono-Einfärbungen.

Unternehmen

Panther Packaging GmbH & Co. KG

Altonaer Straße
25436 Tornesch
Deutschland

Zum Firmenprofil