-

Track und Trace einzelner Produkte auf ihrem Weg durch die Lieferkette ist mittlerweile nicht mehr nur in der Pharma­industrie ein absolutes Muss. Rückverfolgbarkeit und Transparenz in der Lieferkette sind längst auch zu wichtigen Themen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geworden. Die Zukunft der Unternehmen in dieser Branche gerät durch eine deutliche Steigerung gefälschter Industrie- und Konsumgüter zunehmend unter Druck. Doch nicht nur die Fälschungen zwingen die Lebensmittel- und Getränkeproduzenten zum Umdenken, sondern auch fehlerhafte und kontaminierte Produkte dürfen nicht den Endverbraucher erreichen. Rückrufaktionen und daraus resultierende Imageeinbrüche können zu Umsatzeinbußen und immensen Extrakosten führen.

Anzeige
Integriertes Bottle Orientation System von Antares Vision. (Foto: Antares Vision)

Integriertes Bottle Orientation System von Antares Vision. (Foto: Antares Vision)

Der Spezialist für Vision-Control-Systeme und Track-&-Trace-Lösungen, Antares Vision, bietet mit dem Bottle Orientation System (BOS) eine anforderungsgerechte Lösung für die Kontrolle von Getränkebehältern. Ursprünglich entwickelte Antares Vision S. r. l. nur Track-&-Trace Lösungen für die Pharmaindustrie. Schnell erkannte das innovative italienische Unternehmen mit Hauptsitz in Travagliato nahe dem Gardasee und starker Präsenz in Deutschland auch den Bedarf ihrer Systeme in anderen Branchen, wie der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Mit dem Bottle Orientation System stellte Antares Vision jüngst ein weiteres innovatives Vision-Inspektionssystem zur präzisen Ausrichtung von Behältern während des Etikettier- und Verpackungsprozesses für automatische Hochgeschwindigkeitsabfüllanlagen vor. Das patentierte System sorgt für die Einhaltung der zunehmend komplexen Vorschriften, die in den letzten Jahren in der Abfüllindustrie geschaffen wurden.

Individuell anpassbares System

Das ausgeklügelte BOS-System von Antares Vision benötigt nur eine Kamera, die die korrekte Position auf einer Flasche erkennt, auf der das Etikett positioniert werden muss, und übermittelt diese Informationen an die Etikettiermaschine, die wiederum das Etikett an der richtigen Stelle anbringt. Das BOS erkennt alle Eigenheiten auf der Oberfläche der Behälter – und das unabhängig vom Material des Behälters oder dem Inhalt. Das Lesen von geprägten Merkmalen, Logos, Schweißnähten und sogar „Punkten“ auf der Unterseite ist mit dem BOS problemlos möglich. Das neue Vision-Inspektionssystem BOS erzeugt dabei eine Winkelreferenz für jede Art von Behälter mit einer sehr hohen Genauigkeit von weniger als einem Grad, ohne dabei zusätzliche Komponenten in den inneren Teil des Karussells einfügen zu müssen, und überträgt dieses an die SPS der Maschine. Ein besonderer Vorteil des gut durchdachten Systems ist dessen Anpassbarkeit an selbst einzigartige Flaschendesigns.

Das leistungsstarke Inspektionssystem ist prädestiniert für Maschinen mit einem Durchsatz von bis zu 70.000 Flaschen pro Stunde. Die hohe Performance des BOS beeinträchtigt dabei in keiner Art und Weise die Behälter oder die darin enthaltene Flüssigkeit. Das BOS besteht aus einer lizensierten Software, die einfach in den Industrie-PC integriert wird, und einer einzigen, fix positionierten Kamera als einzige Hardwarekomponente. Das System lässt sich zudem leicht vollständig in jede bestehende Etikettiermaschine integrieren. Formatwechsel erfolgen automatisch und erfordern keine manuelle Bedienung. Das BOS ist so konzipiert, dass es in Kombination mit der SPS von Etikettiermaschinen, Verschließmaschinen und allgemein mit allen Anwendungen arbeitet, die die Ausrichtung von Flaschen erfordern.

Paolo Gilberti ist Business Development Manager der Industrial Vision Systems Division bei Antares Vision S. r. l. in Italien. (Foto: Antares Vision)

Paolo Gilberti ist Business Development Manager der Industrial Vision Systems Division bei Antares Vision S. r. l. in Italien. (Foto: Antares Vision)

„Modernes Marketing sowie geändertes Konsumverhalten führen zu einem immer höheren Absatz von Glas- und PET-Flaschen, teilweise mit handgravierten oder geprägten Logos. Dies ist besonders bei limitierten Editionen der Fall“, erklärt Paolo Gilberti, Business Development Manager der Industrial Vision Systems Division bei Antares Vision in Italien. „Die meisten derzeit auf dem Markt gängigen Etikettiermaschinen für Flaschen sind sehr teuer und haben bei Chargenwechsel lange Rüstzeiten zur Folge. Daher sind diese Maschinen für kleine Losgrößen oder Dritthersteller ungeeignet.“

Etikettenprüfung für den Primär- und Sekundärverpackungsprozess

Eine andere zentrale Aufgabe für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist die Etikettenprüfung. Die Etikettierung ist eine wichtige Stufe bei Primär- und Sekundärverpackungsprozessen. Daher bietet Antares Vision noch eine weitere Etikettierungslösung an. Etiketten liefern nicht nur Informationen für den Endverbraucher, sie sind auch hilfreich in Bezug auf Rückverfolgbarkeit und sorgen zudem für ein ansprechendes Aussehen. Antares Vision bietet mit dem Antares Label Check ALC ein System, das speziell für die Überprüfung von Etiketten von Lebensmittelverpackungen konzipiert wurde. Das 2016 auf der Cibus Tec Messe in Parma erstmals der Öffentlichkeit vorgestellte intelligente System ALC von Antares Vision prüft die einwandfreie Positionierung des Etiketts auf der Verpackung. Als besonderes Feature erkennt und prüft das ALC ferner die Korrektheit der Etikettenmaße.

Das Bottle Orientation System von Antares Vision: Kamera- und Lichtsystem installiert in einer Etikettiermaschine. (Foto: Antares Vision)

Das Bottle Orientation System von Antares Vision: Kamera- und Lichtsystem installiert in einer Etikettiermaschine. (Foto: Antares Vision)

Perfekte Kontrolle der Lebensmittelkette dank Track & Trace

Bei Antares Vision ist man davon überzeugt, dass die Lebensmittelindustrie zukünftig in Track-&-Trace-Lösungen investieren wird. „Denn diese sorgen für individuelle Rückverfolgbarkeit und somit die Lokalisierung fehlerhafter beziehungsweise kontaminierter Produkte, ohne dass ein Rückruf der gesamten Produktcharge erforderlich ist.“ fügt Gilberti hinzu. Antares Vision bietet Lösungen für alle Druck- und Hochgeschwindigkeits-Steuerungsfunktionen, entweder in einer kompakten Stand-alone-Einheit oder als integrierte Lösung für ein bestehendes System, was für eine erhebliche Platzersparnis bei Verpackungsanlagen sorgt. Antares Vision gehört nicht nur zu den Weltmarktführern im Bereich Entwicklung von Track-&-Trace-Systemen, sondern ist auch der einzige Anbieter, der die Rückverfolgbarkeit des gesamten Prozesses durch Integration von Logistik und Lagerverwaltung gewährleisten kann.

Für sie entscheidend

Über Antares Vision
Antares Vision entwickelt, fertigt und vertreibt ein vollständiges Angebot an Inspektions- und Track-&-Trace-Systemen sowie intelligentes Datenmanagement, welches den anspruchsvollsten Anforderungen der Pharmaindustrie, Lebensmittel- und Kosmetikbranche, Medizintechnik sowie weiteren anspruchsvollen Industrien bestens gerecht wird. Das innovative Unternehmen liefert nicht nur passgenaue Vision-Technologie-Produkte für die Sicherheit und Rückverfolgbarkeit beziehungsweise E-Pedigree im Arzneimittelsektor, sondern bietet zudem mit acht Niederlassungen und 50 Distributionspartnern einen weltweiten Service an, bei dem die Unterstützung der Kunden bei Inbetriebnahme, Schulung und Wartung im Fokus stehen.

Unternehmen

Antares Vision Germany

Schwanheimer Straße 132
64625 Bensheim
Deutschland

Zum Firmenprofil