-

Die European Machine Vision Association (EMVA) hat ihren Marktreport 2017 „Machine Vision in France“ veröffentlicht. Die 56seitige Marktstudie bildet die Bildverarbeitungsaktivitäten in Frankreich in allen Facetten ab. Dazu gehören die Analyse der Bildverarbeitungsindustrie, ihrer Kundenbranchen sowie technische Trends und Markttrends.

Anzeige
Die European Machine Vision Association (EMVA) hat ihren Marktreport 2017 „Machine Vision in France“ veröffentlicht. (Foto: EMVA)

Die European Machine Vision Association (EMVA) hat ihren Marktreport 2017 „Machine Vision in France“ veröffentlicht. (Foto: EMVA)

Darüber hinaus wird das Ökosystem der Bildverarbeitung in Frankreich eingehend beleuchtet, was Fachmessen und Fachmagazine, Cluster und Verbände sowie Forschung und Lehre beinhaltet. All dies wird ergänzt durch Markt- und Wachstumstreiber sowie die Nennung eines geschätzten Marktvolumens.

Die Studie identifiziert mehr als 440 Player im französischen Bildverarbeitungsmarkt, darunter Hersteller von Komponenten und Systemen, Integratoren, Distributoren und internationale Anbieter im Direktvertrieb sowie eine umfangreiche Liste an universitären und sonstigen Forschungseinrichtungen mit hoher Bildverarbeitungskompetenz. Sämtliche Player werden im Report mit Namen und Website genannt.

„Integratoren spielen bei der industriellen Implementierung von Bildverarbeitungstechnologie in Frankreich eine große Rolle. Außerdem ist mit dem Fehlen einer signifikanten Produktion von Bildverarbeitungskomponenten im Land die Bedeutung von nationalen Distributoren und ausländischen Anbietern im Direktvertrieb recht ausgeprägt. Hinzu kommt als deutliches Merkmal des französischen Marktes, dass nationale Kunden von Bildverarbeitung zumeist entweder Großunternehmen wie etwa aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Militär oder dem Automobilsektor oder aber sehr kleine Unternehmen sind. Dies ist der Gesamtstruktur der französischen Wirtschaft geschuldet, in der anders als in europäischen Nachbarländern der Mittelstand traditionell unterrepräsentiert ist”, sagt Andreas Breyer, EMVA Director of Market Research und ergänzt: „Sehr bemerkenswert ist die ausgeprägte Forschungskompetenz des französischen Bildverarbeitungsmarktes. Über 40 Prozent der von uns identifizierten Player sind aus dem Bereich Forschung und Bildung.”

Mit der aktuellen Marktstudie 2017 verfolgt die EMVA ihre Strategie konsequent weiter, die europäischen Märkte aus dem Blickwinkel unserer Industrie zu untersuchen.

Unternehmen

EMVA European Machine Vision Association

Gran Via de Carles III, 84, 3rd floor
08028 Barcelona
Deutschland

Zum Firmenprofil