-

Kino, Film, Popcorn: Diese drei Dinge gehören einfach zusammen.

Anzeige
Foto: Verstraete

Foto: Verstraete

Vor allem für die Kunden von Cinemark-Popcorn ist das Eine ohne das Andere kaum vorstellbar. Deshalb wollte der chilenische Popcornhersteller seine treuen Kunden mit einem Mehrwegeimer und einer genialen Kundenbindungsaktion belohnen. Die brandneue IML-Verpackung des Verpackungsherstellers Fosko steht für Haltbarkeit und Wiederverwendbarkeit. Und dank des Peelable IML-Etiketts von IML-Partner Verstraete IML knuspern die Cinemark-Kunden jetzt mehr Popcorn als zuvor. Früher bestand die Popcornverpackung aus Karton und war nicht geeignet, nach dem Kinobesuch erneut gefüllt zu werden. Deshalb suchte Cinemark als Alternative eine nachhaltigere Verpackungslösung. Der Popcorneimer sollte einen Mehrwert für die Kunden darstellen. Fosko schlug einen IML-Eimer mit Peelable IML-Etiketten vor. Ein Volltreffer, der sich direkt positiv auf die Verkaufszahlen und langfristig auf die Kundenbindung auswirken sollte. Dank des IML-Etiketts mit drei abziehbaren Vorteilcoupons wird der Eimer bis zu dreimal im Kino wiederverwendet. Außerdem kann der Verbraucher dem Eimer daheim ein zweites Leben schenken – als Aufbewahrungsbox. Bei der Verpackung sind nur die Coupons für die Neubefüllung des Eimers abziehbar. Der Rest des IML-Etiketts verbleibt auf der Verpackung.

Technische Details

  • Peelable IML-Etikett
  • drei abziehbare Coupons

 

Unternehmen

Verstraete in mould labels

Vliegplein 20
9991 Maldegem
Belgien

Zum Firmenprofil