-

Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal feiert seinen sechzigsten Geburtstag. Das 1957 als Rheinische Kunststoffwerke GmbH gegründete Unternehmen hat sich vom kleinen Mittelständler zum Global Player mit rund 3.000 Mitarbeitern und einem führenden Unternehmen seiner Branche entwickelt.

Anzeige
Der Kunststofffolien-Hersteller RKW mit Hauptsitz in Frankenthal feiert seinen sechzigsten Geburtstag. (Foto: RKW)

Der Kunststofffolien-Hersteller RKW mit Hauptsitz in Frankenthal feiert seinen sechzigsten Geburtstag. (Foto: RKW)

Was haben stabile Zementsäcke mit dünnen und leichten Babywindeln gemeinsam? Hinter den leistungsfähigen Kunststoffen in beiden Produkten stecken 60 Jahre Erfindergeist von RKW. Von Anfang an bediente das Unternehmen einen der wichtigsten industriellen Trends der 50er und 60er Jahre. Heute produziert die RKW-Gruppe hochwertige Folienlösungen und Vliesstoffe für den Weltmarkt – getreu dem Slogan „When excellence matters“.

Firmengründer Jakob Müller, eigentlich auf Leder spezialisiert, stieß kurz nach Kriegsende auf der Suche nach Ersatzmaterial erstmals auf Kunststoffe und gründete 1946 die Renolit-Werke in Worms zur Herstellung von Kunststofffolien aus PVC. Um sich auf die Entwicklung und Produktion von Polyethylenfolien konzentrieren und den Kunden die bestmöglichen Produkte anbieten zu können, beschloss man 1957, die „Rheinischen Kunststoffwerke GmbH“ in Worms zu gründen.

1960-61 verarbeitete das Unternehmen erstmals über 100 t Kunststoff pro Tag, inzwischen sind es rund 380.000 t Kunststoffe im Jahr an insgesamt 20 Standorten weltweit, darunter Werke in Ägypten, China, Vietnam und den USA.

Was RKW heute mit dem Slogan „When excellence matters“ ausdrückt, war in der 60-jährigen Firmengeschichte immer die Basis für den Erfolg: hochwertige Kunststofffolien für unterschiedlichste Marktsegmente, durch die das Familienunternehmen zu einem der weltweit führenden Hersteller von Folienlösungen aufgestiegen ist.

Eine Revolution am Markt stellte zum Beispiel der selbstentlüftende Kunststoffsack RKW ProVent dar. RKW war das erste Unternehmen mit einer solchen Lösung, die vor allem der Chemie- und Baustoffbranche eine Alternative zu Papiersäcken bietet, die pulverförmige, feuchtigkeitsempfindliche Güter vor Wettereinflüssen schützt und die Mindesthaltbarkeit der abgefüllten Produkte verlängert.

Eine weitere Innovation stellen die gefüllten Polyolefine (FPO) dar: Die umweltfreundliche Folie besteht zu mehr als 50 Prozent aus natürlichen Mineralien. Mit der papierähnlichen Haptik und Optik, gleichzeitig jedoch fett- und wasserabweisend, wird die FPO-Folie als nachhaltiges Verpackungsmaterial für die Lebensmittelindustrie oder als Etikettenfolie eingesetzt.

Im Bereich von Hygieneanwendungen wie zum Beispiel Babywindeln oder Damenhygiene und für den medizinischen Bereich gehört das Unternehmen zu den Weltmarktführern. Mit einem Angebot an atmungsaktiven und nicht atmungsaktiven Backsheet-Folien, die sich hervorragend bedrucken lassen, beliefert RKW namhafte Unternehmen der Branche.

Gemäß seiner Business Mission „Mit nachhaltigen Folienlösungen ermöglichen wir es unseren Kunden das Leben von Verbrauchern weltweit zu verbessern“ entwickelt RKW stetig Folien, die sowohl nachhaltig sind als auch eine exzellente Performance bieten. Ein Beispiel sind RKWs Schrumpffolien für die Getränkeindustrie, die sich durch eine hervorragende Leistungsfähigkeit und Bedruckbarkeit auszeichnen. Im Bereich Transport- und Palettenschutz bietet RKW Folien, die Güter beim Transport sicher schützen und lange Transportwege überdauern.

Pionierarbeit leistet die RKW auch bei Agrarprodukten – etwa mit der weltweit ersten Kombination aus Silo- und Unterziehfolie Polydress O2 Barrier 2in1. Das Produkt unterscheidet sich von Standard-Folien durch eine um das Sechs- bis Zehnfache bessere Sauerstoffbarriere und ermöglicht dem Anwender eine enorme Zeitersparnis.

Mit all diesen Entwicklungen hat RKW seine Position in den jeweiligen Branchen kontinuierlich ausgebaut und gilt heute als einer der Top-Lieferanten.

Unternehmen

RKW AG Rheinische Kunststoffwerke

Horchheimer Str. 50
67547 Worms
Deutschland

Zum Firmenprofil